Abo
  • Services:

Buch zu Canons geheimer Vollformat-DSLR angekündigt

Canons EOS 5D Mark II kommt - aber wann?

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Canon wird seine erfolgreiche Vollformat-Spiegelreflexkamera 5D bald gegen einen Nachfolger austauschen. Noch hält sich der japanische Branchenprimus bedeckt. Doch das PR-Malheur ist bereits passiert: Bei Amazon wurde ein Buch mit Einsteigertipps für eine Canon 5D Mark II angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im US-amerikanischen Shop von Amazon vorgestellte Buch von Charlotte K. Lowrie trägt den Titel "Canon EOS 5D Mark II Digital Field Guide". Es soll im Verlag Wiley in englischer Sprache erscheinen und dem Leser auf rund 300 Seiten die Funktionen der Kamera näher bringen. Als Erscheinungsdatum ist der 10. November 2008 festgelegt. Der Preis liegt bei rund 20 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Ein Titelbild und eine Beschreibung der Kamera fehlen noch. Über den Nachfolger von Canons 5D gibt es bislang nur Spekulationen. Ende April 2008 gab es schon einmal ein Gerücht, dass die 5D Mark II mit einer Auflösung von 16 Megapixeln und einer Aufnahmegeschwindigkeit von 6,5 Bildern pro Sekunde im Juni 2008 debütieren soll. Zumindest aus dem Veröffentlichungsdatum dürfte kaum etwas werden.

Das aktuelle Modell Canon EOS 5D wurde im September 2005 auf den Markt gebracht und erzielt eine Auflösung von 12,8 Megapixeln. Als Vollformatkamera mit einem 35,8 x 23,9 mm großen CMOS-Sensor entspricht ihr Bildformat dem einer herkömmlichen Kleinbildkamera. Eine Ausschnittvergrößerung, wie sie bei den kleineren APS-C-Sensoren passiert, findet bei vollformatigen Kameras nicht statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

root0815 10. Dez 2008

Das war und ist nicht für Sie bestimmt gewesen. Wenn Sie etwas "mehr" benötigen, kaufen...

Blesator plus 29. Mai 2008

Und von dem ersparten kann man sich dann das Weinchen/Bierchen leisten zweck eigenem...

huahuahua 29. Mai 2008

Also, ich sehe das besagte "PR-Malheur" nicht. Ich sehe eher eine gute...

KalleWirsch 27. Mai 2008

so etwas funktioniert doch in Absprache mit Canon, damit das Buch auch pünktlich zur...

axelgol 27. Mai 2008

ja und ? Hat ja auch keine 'Mark irgendwas' Bezeichnung. X


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /