Abo
  • Services:

Windows XP SP3: Kaputte Registry-Einträge

Keine Einträge im Gerätemanager und fehlende Netzwerkverbindungen

Einige Windows-XP-Nutzer berichten nach der Einspielung des Service Packs 3, dass der Gerätemanager keine Einträge aufweist und alle Netzwerkverbindungen fehlen. Schuld daran sind wohl fehlerhafte Registry-Einträge. Die Ursache für den Fehler ist noch nicht bekannt, aber es gibt eine Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel Ärger hat sich Microsoft mit dem Service Pack 3 (SP3) für Windows XP bereits eingehandelt: Erst musste das Erscheinen des SP3 in letzter Sekunde aufgrund eines Fehlers verschoben werden. Dann tauchten Probleme im Zusammenspiel mit einigen Computern auf, die mit AMD-Prozessoren bestückt sind. Dafür steht mittlerweile ein Patch bereit. Nun sorgt ein weiterer Fehler dafür, dass Windows XP nach der SP3-Einspielung nicht ordentlich arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

In einem Microsoft-Forum berichten Windows-XP-Anwender übereinstimmend, dass sie nach der Installation des SP3 keine Einträge im Gerätemanager mehr vorfinden und dass auch alle Netzwerkverbindungen verschwunden sind. Auf vielen der betroffenen Systeme läuft eine Norton-Software von Symantec.

Nach der SP3-Installation enthält die Windows-Registry etliche Einträge mit der Zeichenfolge "$%&". Sobald diese fehlerhaften Einträge gelöscht sind, sollen alle Funktionen wie gewohnt zur Verfügung stehen. Die Nutzer berichten auch, dass zuvor das entsprechende Norton-Produkt deinstalliert werden musste. Symantec bietet dafür spezielle "Removal Tools", die gründlicher als die normale Deinstallationsroutine zu Werk gehen sollen. Nach der Deinstallation müssen die fehlerhaften Registry-Einträge ebenfalls entfernt werden, bevor die Symantec-Software dann wieder aufgespielt wird.

Wer das SP3 für Windows XP noch nicht installiert hat und eine Norton-Software nutzt, sollte diese deinstallieren, bevor das SP3 eingespielt wird. Dann sollen die fehlerhaften Registry-Einträge gar nicht erst entstehen. Ob das Service Pack 3 für Windows XP oder die Norton-Produkte von Symantec für den Fehler verantwortlich sind, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

VDR-Geschädigter 05. Dez 2008

Läuft dein PC mit Windows stabil, dann Spiel Dir Linux drauf. Da haste wieder was zum...

Der Kaiser 29. Mai 2008

Minix ist doch ein Betriebssystem!

huahuahua 29. Mai 2008

Ich habe SP3RC2 und SP3 auf diversen Intel- und AMD-basierenden Systemen installiert...

Kindergärtner 27. Mai 2008

... ganz bestimmt will ich nicht Kindergärtner für die Golems werden. Ganz sicher nicht...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /