Abo
  • Services:

Stromspar-Schlammschlacht: Asus klagt gegen Gigabyte

Außerdem Beschwerde bei der taiwanischen Handelsaufsicht

Der Streit zwischen Gigabyte und Asus um eine Presse-Präsentation von Gigabyte eskaliert. Anhand eines bisher wenig beachteten Details von Gigabytes Schmähschrift erhebt Asus nun in Taiwan Klage wegen Diffamierung, zugleich reichte das Unternehmen Beschwerde bei der Handelsaufsicht ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Mai 2008 lud Gigabyte einige Journalisten zu Produktvorstellungen nach Taiwan, wobei auch eine Präsentation rund um die Stromspartechniken "EPU" (Asus) und "DES" (Gigabyte) vorgelegt wurde. Einige dieser Folien waren in der Folge bei Tom's Hardware aufgetaucht. Wie bereits berichtet, griff Gigabyte in der Präsentation Asus scharf an, warf dem Konkurrenten Betrug am Kunden vor und behauptete, das EPU-Konzept sei ein "Fake".

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Asus wollte das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und reagierte zunächst mit wütenden Presseerklärungen. Inzwischen hat sich in dem Gigabyte-Pamphlet aber auch ein handfester Klagegrund gefunden, der sich nicht um die Interpretation von Messdaten dreht. Auf einer der Folien wird eine PC-Komponente mit geplatzten Kondensatoren gezeigt, die zwar nicht ausdrücklich als Asus-Bauteil bezeichnet wird - der Name des Gigabyte-Konkurrenten, der angeblich minderwertige Kondensatoren verbauen soll, wird aber an selber Stelle genannt.

Wie Asus nun öffentlich erklärte, handelt es sich aber um eine Grafikkarte eines anderen, nicht genannten Herstellers - und gar nicht einmal um ein Mainboard, eigentlich drehte sich die Präsentation eigentlich ja um diese Hauptplatinen. Asus hat deshalb am 23. Mai 2008 in Taiwan Klage gegen Gigabyte wegen Diffamierung erhoben. Zugleich reichte das Unternehmen eine Beschwerde bei der taiwanischen Handelsaufsicht ein.

Die Frage nach der Qualität von Kondensatoren auf PC-Komponenten beschäftigt die Branche seit dem Ende der 1990er Jahre. Während die Hintergründe nie ganz geklärt werden konnten, steht jedoch fest, dass es von 1999 bis 2003 zu zahlreichen Ausfällen von Kondensatoren kam, die auf minderwertige Qualität dieser Bauteile zurückzuführen sind. Etwa seit 2005 werben taiwanische Hersteller stets auch mit der Qualität der verbauten Kondensatoren, seitdem gingen die Meldungen über geplatzte Spannungsspeicher auch stark zurück.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hackerdeluxe 09. Aug 2008

kauft ASROCK und gebt ruhe!

Gnorr 26. Mai 2008

Ha Ha lol!

OC Califonia 26. Mai 2008

die Kinder streiten sich wer mehr Strom spart, und nicht wer 0,3 mikromü mehr Leistung...

MS-Admin 26. Mai 2008

Also wenn man schon so heiseeske Begriffe verwendet, dann doch bitte korrekt. Ein C ist...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /