Abo
  • IT-Karriere:

Homebrew Channel für Wii ist fertig

Privat entwickelte Software findet nun leichter auf die Wii

Mit dem Homebrew Channel lassen sich private Softwareprojekte ("Homebrew") ohne Hardwareumbau bequem über die Bedienoberfläche von Nintendos Spielekonsole Wii zum Laufen bringen. Zeitlich beschränkte Vorabversionen und Videos des Tools gab es bereits vor Wochen, die verantwortlichen Hacker haben den von Nintendo nicht autorisierten Homebrew Channel aber erst nach Fertigstellung und ausgiebigen Tests veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Homebrew Channel dient zum Starten von Homebrew-Software auf der Wii - entweder von einer SD-Speicherkarte, über das Netzwerk oder über einen USBGecko getauften SD-Card-nach-USB-Adapter direkt vom PC. Damit taugt das Tool seinen Entwicklern zufolge nicht nur zum Testen eigener Anwendungen, sondern auch als allgemeines Startprogramm (Launcher) für Homebrew-Software; bisher musste jede einzelne Homebrew-Anwendung umständlich installiert werden.

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Installiert werden kann das Tool entweder mittels Boot-DVD auf einer mit Modchip bestückten Wii - oder mit Hilfe des Twilight Hacks auf einer regulären Wii. Dazu muss mit der Originalversion des Wii-Spiels Zelda: Twilight Princess ein präparierter Speicherstand von einer SD-Card aufgerufen werden, der einen Softwarefehler verursacht und damit die Installation des Homebrew Channel erlaubt. Da die Wii bisher kein SDHC unterstützt, können nur SD-Karten mit maximal 2 GByte verwendet werden.

Der Homebrew Channel steht nach einem Neustart der Konsole als Menüpunkt auf der Wii-Bedienoberfläche und erlaubt das Starten von privat entwickelter Wii-Software, sofern diese sich an bestimmte Konventionen hält. Der Twilight Hack wird danach nicht mehr benötigt. Fehlermeldungen in Verbindung mit dem Homebrew Channel können laut Beschreibung an der damit gestarteten Homebrew-Software liegen, die eine falsche Adressierung nutzt.

Die Entwickler haben ihrem Homebrew Channel eine automatische Aktualisierungsroutine spendiert, um das Tool verbessern und erweitern zu können. Diese automatischen Updates lassen sich jedoch unterbinden. Auch die Deinstallation des Homebrew Channel ist durch die reguläre Datenverwaltung bei den Wii-Einstellungen möglich.

Der Homebrew Channel steht in einer Version für den Twilight-Hack und in einer zum Booten in Verbindung mit einem Modchip zum Download zur Verfügung. Außerdem gibt es noch ein Paket mit kompatiblen Homebrew-Anwendungen, darunter GameCube Linux v0.4, Tetris v1.2a, der N64-Emulator Wii64 Wii Tiizer Edition, Gecko Region Free v1.5 und ScummVM rev32231. Letzteres bringt etwa Adventure-Klassiker wie Monkey Island auf die Wii.

Wer sich von Nintendo nicht autorisierte Software auf der Wii installiert oder sie umbaut, macht dies auf eigenes Risiko unter Verlust der Garantie. Immerhin gibt es aber Berichte, denen zufolge der Homebrew Channel ordnungsgemäß funktioniert. Im Problemfall soll mit Hilfe von Wii-Spielen mit integrierter Updatefunktion die Systemsoftware wiederhergestellt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 289€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

NickS 07. Nov 2008

Hast du die homebrew datei auf die sd-karte gezogen und zu boot.elf umbenannt?? ps: ich...

neumodler 27. Okt 2008

Ich hasse diese Plastikscheiben. Ob nun CD, DVD, Blue Ray oder sonst etwas. Billige...

mwr87 28. Mai 2008

damit spielt man roms ab ... roms sind illegal auch wenn man das originalspiel besitzt...

Lino 27. Mai 2008

Also bitte schön die Jungens haben damit nichts zu schaffen. Sie ScummVM Wii Version...

Schade 26. Mai 2008

Neuer Versuch: http://www.3sat.de/webtv/?080518_johnnychung_nes.rm


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /