• IT-Karriere:
  • Services:

Wind River und Intel arbeiten an Infotainment fürs Auto

Linux-System läuft auf Intels Atom-Prozessor

Gemeinsam mit Intel will der Embedded-Spezialist Wind River ein auf Linux basierendes Infotainment-System für Autos entwickeln. Die Hardware kommt dabei von Intel, das Betriebssystem von Wind River. Zusätzlich werden verschiedene Softwaretechniken anderer Anbieter integriert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Basis für das Infotainment-System bildet Intels stromsparender Atom-Prozessor, der anfangs als Silverthorne vorgestellt wurde. Der Embedded-Anbieter Wind River will hierfür die "Wind River Linux Platform for Infotainment" entwickeln, die im Herbst 2008 fertig werden soll.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Porsche AG, Weilimdorf

Dabei wird auch die Technik anderer Hersteller zum Einsatz kommen. Beispielsweise eine Spracherkennung von Nuance, Bluetooth-Unterstützung von Parrot und DVD-Wiedergabe mittels Corels LinDVD.

Letztlich soll das System mit Unterhaltungselektronik wie iPods zusammenarbeiten können und 3D-Grafik, etwa für Navigationsdienste, unterstützen. Neben einer schnellen Startzeit stehen Energiesparfunktionen auf der Liste der geplanten Funktionen und auch mit den verbreiteten Multimediaformaten soll das Linux umgehen können. Die Kommunikation mit dem Fahrzeug erfolgt über den CAN-Bus. Zudem soll der MOST-Bus zur Audio- und Sprachübertragung unterstützt werden.

Koordiniert wird die Arbeit über Intels Moblin-Initiative. In deren Rahmen arbeitet der Chiphersteller an einer verbesserten Linux-Unterstützung für mobile Geräte. Erste Materialien, wie eine Übersicht der Softwarearchitektur, stehen auf der Projektseite bereits zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

nf1n1ty 29. Mai 2008

Oder man ruft sich in Erinnerung, dass so etwas wie "Humor" außerhalb von Kellern...

Joerg D. 26. Mai 2008

Nuance, Realspeak, Scansoft oder wie die Leute gerade heissen (ändert sich ja häufiger...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /