Abo
  • Services:

Mobile 3.0: Vodafone hält Handy-TV-Konzept für gescheitert

Vodafone setzt statt auf DVB-H voll auf DVB-T

Das auf DVB-H basierende Handy-TV-Konzept Mobile 3.0 hält Vodafones Deutschlandchef Friedrich Joussen für gescheitert, zitiert ihn die Financial Times Deutschland. Bislang habe das Konsortium hinter Mobile 3.0 noch nicht einmal Kontakt mit Vodafone aufgenommen. Eigentlich sollte das kostenpflichtige Mobile 3.0 zur Fußball-Europameisterschaft 2008 durchstarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Passend zur kommenden Fußball-EM 2008 in Österreich und der Schweiz bietet Vodafone zwei verschiedene Mobiltelefone an, die das Fernsehprogramm via DVB-T empfangen können. Damit setzt Vodafone ganz bewusst nicht den eigentlich für Deutschland auserkorenen Handy-TV-Standard Mobile 3.0 ein, der auf DVB-H setzt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Joussen bemängelt Mobile 3.0 vor allem, weil der Programmempfang nur gegen eine Abogebühr möglich ist, heißt es in einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD). "Ich werde auch kein Bezahl-TV auf dem Handy unterstützen, solange die Gefahr besteht, dass Kunden dann weniger Geld für andere Dienste ausgeben", erklärte er gegenüber dem Blatt. Vodafone wollte ein werbefinanziertes Handy-TV, konnte sich damit aber nicht durchsetzen. Ein kostenpflichtiges Angebot auf Basis eines separaten TV-Signals sei schwierig, meint Joussen.

Nach Aussage von Joussen wurde der Konzern noch nicht einmal von den Mobile-3.0-Machern angesprochen, ob der Mobilfunkanbieter das System überhaupt ausprobieren will. Daher sieht er Mobile 3.0 bereits als gescheitert, denn der Sendebetrieb soll schon im Juni 2008 starten. Dies kann aber nur erfolgreich gelingen, wenn sich die vier großen deutschen Netzbetreiber daran beteiligen, wonach es derzeit nicht aussieht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 119,90€

matze_kombo 27. Mai 2008

Steckt halt noch in den kinderschuhen, aber geile formate wird es geben und jemand der...

Puh 27. Mai 2008

Welche bescheuerten Manager kommen eigentlich auf so bahnbrechende Ideen Kunden für...

Jay Äm 26. Mai 2008

Das ist eine Schwäche schlechter Geräte. Gute HD-Fernseher haben keine Problem damit...

Siga 26. Mai 2008

Wenn man etwas billig will, redet man es schlecht. Evtl. will Vodafone nur die Preise...

AndyMt 26. Mai 2008

Ich fahr fast ausschliesslich Auto. Nur wenn ich ausnahmsweise mal mit der Bahn fahre...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /