Abo
  • Services:

Zweiter Release Candidate von Wine 1.0

Zahlreiche Fehler in Wine korrigiert

Das Wine-Projekt hat einen zweiten Release Candidate von Wine 1.0 veröffentlicht, in dem zahlreiche Fehler beseitigt wurden. Die freie Implementierung des Windows-API erlaubt es, Windows-Applikationen auch unter Linux und Unix zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wine
Wine
Mit Wine können zahlreiche Windows-Applikationen unter Linux auf x86-Systemen genutzt werden, wobei die Release-Kriterien für Wine 1.0 nur vorschreiben, dass die vier Programme Photoshop CS2, Microsoft Powerpoint Viewer 97 und 2003, Word Viewer 97 und 2003 sowie Excel Viewer 97 und 2003 funktionieren müssen.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Das bedeutet nicht, dass mit Wine nur diese vier Windows-Applikationen unter Linux laufen, aber lediglich diese vier werden ausführlich getestet, da dies einen enormen Aufwand darstellt. Die Applikationsdatenbank des Wine-Projekts zählt 1.227 Windows-Applikationen, die sich damit unter Linux nutzen lassen.

Wine
Wine
Mit der Veröffentlichung des zweiten Release Candidate macht Wine einen weiteren Schritt hin zur Version 1.0, die nach aktuellem Stand am 6. Juni 2008 erscheinen könnte. Die Entwickler halten dabei an ihrem zweiwöchigen Veröffentlichungsrhythmus fest; der 6. Juni 2008 käme dem 15. Geburtstag des Wine-Projekts am nächsten. Sollte das nicht funktionieren, sind die nächsten Termine der 20. Juni 2008 oder der 4. Juli 2008.

Wine 1.0-rc2 steht ab sofort unter winehq.org zum Download bereit, dort findet sich auch das Changelog, das die seit dem ersten Release Candidate korrigierten Fehler auflistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,49€
  4. (-58%) 23,99€

Finch 27. Mai 2008

Außer Zeit und Nerven. Versteh' mich nicht falsch: Ich beschäftige mich auch gerade mit...

Windowsfrickler 27. Mai 2008

Jetz sei schon ruhig und geh halt mal mit deinem Kleid auf die Straße, so oft wie du...

Rechtgeber 26. Mai 2008

Der mit Abstand sinnvollste Kommentar der bis jetzt auf Golem.de zu lesen war. Meiner...

lin-win... 26. Mai 2008

> ...alle win-user sollten auf react-os warten... könnte es sein dass jemand vergessen...

Windowsfrickler 26. Mai 2008

Das is ja noch OK Es gibt wahrscheinlich keine Aber das? *schauder* ;-)


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /