Abo
  • Services:

Microsoft patentiert proaktiven Virenschutz

Einspruch von Antivirensoftware-Herstellern zu erwarten

Microsoft wurde in der vergangenen Woche vom US-Patentamt ein Patent für einen "proaktiven Virenschutz" zugesprochen. Der Microsoft-Entwickler Adrian Marinescu nimmt für sich in Anspruch, den Schutz vor unbekannten Viren erfunden zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Computerviren sind eine Plage. Antivirensoftware ist ein gutes Geschäft. Lange hatte Microsoft das Geschäft unabhängigen Softwareherstellern überlassen. Vor ein paar Jahren hat der Riese aus Redmond aber erkannt, dass sich auch noch mit den Sicherheitslücken in den eigenen Softwareprodukten Geld verdienen lässt. Mit eigenen Angeboten ist Microsoft seitdem in Konkurrenz zu den etablierten Herstellern von Sicherheitsprodukten gegangen.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Diese werden über das jetzt erteilte Softwarepatent mit der Nummer 7,376,970 wenig erfreut sein, beansprucht doch Microsoft die Exklusivrechte für den proaktiven Virenschutz für sich.

Das Patent wurde am 20. Februar 2004 angemeldet und am 20. Mai 2008 erteilt. In der Patentanmeldung wird beschrieben, wie die Ausführung von Programmen simuliert wird, um herauszufinden, ob "die Programme Malware sind". Diese Vorgehensweise haben die etablierten Antivirenprogramme schon seit Jahren verfolgt. Bereits vor dem Termin der Patentanmeldung boten mehrere Hersteller Sicherheitsprodukte mit proaktivem Antivirenschutz an. Es ist daher unwahrscheinlich, dass die in der Patentanmeldung beschriebene Erfindung zum Zeitpunkt der Anmeldung noch neu und damit patentierbar war.

Beobachter wie Alexander Wolfe von Information Week gehen folglich davon aus, dass verschiedene Hersteller von Antivirensoftware gegen die Patenterteilung Einspruch erheben werden. Ob Microsoft seinerseits unter Verweis auf das erteilte Patent gegen McAfee, Symantec, Trend Micro, Kaspersky & Co. vorgehen wird, ist noch nicht bekannt. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 6,37€
  3. 16,82€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

huahuahua 29. Mai 2008

Anscheinend "arbeiten" dort vor allem gut schmierbare, immersaufende...

Lurch 28. Mai 2008

Mit Proaktiver Virenschutz / Schutz vor unbekannten Viren ist wahrscheinlich der WSUS...

Catology 26. Mai 2008

Es fängt doch schon mit dem irreführenden Titel an.

XyZ 26. Mai 2008

Das mit den Softwarepatenten ist sowieso völliger Schwachsinn! Dieser Fall beweist das z...

lollo 26. Mai 2008

was soll sonst von m$ kommen?


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /