Abo
  • Services:

Hohe Nachfrage nach Eee-PC von Asus

Konzern rechnet erneut mit starkem Wachstum in Deutschland

Asus hat mit seinem preiswerten Notebook Eee-PC Erfolg in Deutschland. Seit dem Verkaufsstart Ende Januar 2008 wurden bis Ende März 2008 rund 37.000 Geräte an Endkunden verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Lieferengpässe hätten ein noch höheres Ergebnis verhindert, berichtet die Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag unter Berufung auf Branchenkreise. Asus-Marketing-Leiter Holger Schmidt erklärte gegenüber dem Blatt, das Unternehmen sei von der Nachfrage "überrannt" worden. Konkrete Verkaufszahlen nannte er nicht.

Mit einem Absatzplus von 82 Prozent auf 388.000 Notebooks sieht sich Asus im Jahr 2007 hierzulande als der am schnellsten wachsende Anbieter. Im laufenden Jahr will Asus "ähnlich stark wachsen", sagte Schmidt. "Wir wollen Toshiba überholen und zur Nummer 5 in Deutschland aufsteigen", betonte er. Im Vorjahr lagen die Taiwaner hinter Acer, Fujitsu Siemens, HP, Dell und Toshiba auf Rank 6.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hotohori 26. Mai 2008

Vor allem krieg ich dann auch noch einen beim Launch ab. Warte schon sehnsüchtig...

Hotohori 26. Mai 2008

1024 sollte es in der Breite schon sein, zumindest bei einem WWW fähigen Gerät, weil...

DMS 26. Mai 2008

Ist halt so ne Art Zwischending von allem. Spannend wäre das Teil, wenn es für weniger...

Ungeduldiger 26. Mai 2008

... der Hund nicht gesch****, hätte er den Hasen erwischt. Der Konzern soll nicht...

aar 25. Mai 2008

Dann halt der A110, den gibts schon für 200€. http://www.one.de/shop/product_info.php...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /