Abo
  • IT-Karriere:

Wichtiges Update für PDF-Programm Foxit Reader

Sicherheitslücke im Foxit Reader 2.3 geschlossen

Der PDF-Viewer Foxit Reader in Version 2.3 für Windows wurde nun in einer neuen Build-Variante veröffentlicht, die eine Sicherheitslücke schließen soll, bei der durch manipulierte PDFs Schadcode ausgeführt werden konnte. Dazu genügte ein Öffnen einer bösartigen PDF-Datei.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Build-Version trägt die Nummer 2923. Wer die Entwicklung des Programms verfolgte, wird feststellen, dass der Hersteller sein ursprüngliches Update-Versprechen auf Build 2912 ausgelassen hat. Wieso dem so ist, wurde nicht bekannt.

In den älteren Foxit-Readern konnte ein JavaScript versteckt in einem PDF einen Pufferüberlauf provozieren und Schadsoftware ausgeführt werden. Der Hersteller empfiehlt dringend das Update auf den aktuellen Build. Die Software lässt sich entweder über die Update-Funktion im Programm selbst oder über die Homepage von Foxit herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 20,99€
  4. 4,99€

mwildam 26. Mai 2008

Danke für den Hinweis, kannte ich nicht. Dafür ist doch PDF wirklich nicht geeignet. Ich...

neja 24. Mai 2008

Dafür kostets ja auch nichts, nech? Unzählige Rechner.... bei dir zuhause oder...

bookmarkframe... 24. Mai 2008

Pro 99 24. Mai 2008

Einige sind echt 'süß' mit Ihrem Forumshalbwissen, dass auch als Englischwissen...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /