Managementlösung für SugarCRM

Data Center Edition in zwei Versionen

Die neue Data Center Edition soll bei der Verwaltung des freien Customer-Relationship-Management-Systems SugarCRM helfen. Damit lassen sich beispielsweise einfach neue SugarCRM-Instanzen einrichten, so dass Hoster die Anwendung als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Data Center Edition ist für Partner und Firmenkunden gedacht und umfasst verschiedene Verwaltungsprogramme, die in einer zentralen Managementkonsole zusammengefasst sind. So können neue Instanzen der Software eingerichtet und verteilt werden, und es lassen sich angepasste Images erstellen, die dann als Vorlagen dienen. Zudem bietet die Data Center Edition die Möglichkeit, Sandboxen zu Testzwecken zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. (Junior) Project Engineer (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
Detailsuche

Überwachungswerkzeuge geben dabei einen Überblick über die Nutzerzahlen, die Systemleistung und die Reaktionszeiten. Auch Nutzer und Lizenzen können so verwaltet werden. Die Software richtet sich damit an Firmenkunden (Sugar Data Center Edition for Enterprises), die mehrere SugarCRM-Versionen nutzen wollen sowie an Hoster (Sugar Data Center Edition for Partners), die das CRM-System ihren Kunden als SaaS anbieten wollen.

Derzeit befindet sich die Data Center Edition im Betatest bei einigen SugarCRM-Kunden. Ab Sommer 2008 soll sie verfügbar sein, Preise sind noch nicht bekannt. Die Verwaltungssoftware kann mit der freien Community-Edition sowie den beiden kommerziellen SugarCRM-Ausgaben zusammenarbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Ransomware: Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben
    Ransomware
    Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben

    Nach Spekulationen betont der IT-Dienstleister Kaseya, nicht mit der Ransomware-Gruppe verhandelt oder für den Generalschlüssel bezahlt zu haben.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

vTiger 24. Mai 2008

Lieber vTiger statt SugarCRM. Mehr Freiheit, mehr Features.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • OnePlus Nord CE 5G 128GB 294,88€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ [Werbung]
    •  /