Abo
  • IT-Karriere:

SkyDrive: Onlinefestplatte mit 5 GByte auch für Deutschland

Verschiedene neue Funktionen erleichtern die Nutzung

Microsoft erlaubt ab sofort auch deutschen Nutzern den Zugriff auf die Onlinefestplatte Windows Live SkyDrive. Der Dienst steht etwa in Österreich und der Schweiz bereits seit Februar 2008 zur Verfügung. Er bietet eine Onlinefestplatte mit einer Kapazität von 5 GByte. Darauf befindliche Daten können von jedem PC mit Internetzugang abgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Onlinespeicher lässt sich zum Ablegen sowie zum Austausch von Daten mit anderen verwenden. Dazu kann bei jedem Ordner innerhalb des Onlinelaufwerks definiert werden, welche Personen darauf Zugriff erhalten. Egal, wer auf die betreffenden Daten zugreifen will, er muss ein Windows-Live-Konto besitzen. Alle Daten werden über eine SSL-verschlüsselte Verbindung übertragen.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Noch bis Februar 2008 lag die verfügbare Speicherkapazität des Dienstes bei 1 GByte, aber seitdem stehen jedem Nutzer gratis 5 GByte an Kapazität zur Verfügung. Als Neuerung lassen sich Dateien nun kommentieren, mit einer Beschreibung versehen und die Vorschaubilder sind größer.

Zur Nutzung von Windows Live SkyDrive ist ein Windows-Live-Konto erforderlich, das es gratis gibt. Der Dienst setzt Firefox ab der Version 1.5 bzw. den Internet Explorer 6.x oder höher voraus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

jane skibbe 27. Nov 2008

Hallo, versuch doch mal Foldershare... Mehr infos findest du auf Foldershare.com, ab...

FranhzY 23. Mai 2008

Klar, vor dem Hochladen per Passwort schützen, auch den ArchivINHALT, nicht nur das...

Luftikus 23. Mai 2008

Na schönen Dank auch.

Luxer 23. Mai 2008

Ist doch lächerlich, dass windows sowas nicht von haus aus mitbringt.

TobY 23. Mai 2008

es wundert mich, warum es kein GDrive von Google gibt. Lässt sich damit doch nicht so gut...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /