Abo
  • IT-Karriere:

Porno- und Gewaltvideos an Schulen allgegenwärtig

Philologenverband will Druck auf Suchmaschinen und Filtersoftware

Kinder und Jugendliche sind immer früher mit extremen Porno- und Gewaltvideos aus dem Internet konfrontiert. Das beklagt der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger. Jugendgefährdendes Bild- und Textmaterial würde beispielsweise zehnjährigen Mädchen in Schulpausen gezeigt - mit entsprechenden Folgen für die Entwicklung der Kinder.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Darstellungen würden auf Handys abgespielt oder zum Herunterladen von fast gleichaltrigen Mitschülern angeboten. Es gehöre heute schon fast zum Allgemeinwissen, insbesondere von Jungen ab zwölf Jahren, "wie und wo man im Internet oder über Freunde ohne Schwierigkeiten an problematische Inhalte wie sehr extreme Sexualitätsdarstellungen und brutale Bilddateien und Spielsequenzen kommt", betonte Meidinger. Dies sei aus pädagogischer und jugendpsychologischer Sicht sehr problematisch und die Folgen seien an den Schulen intensiv spürbar: Pädagogen registrierten dies etwa durch den Gebrauch von einschlägigen Ausdrücken und Schimpfwörtern durch Schüler.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Der Verbandsvorsitzende wies darauf hin, dass zahlreiche Kinder und Jugendliche trotz äußerlichen Imponiergehabes oder zur Schau getragener Coolness durch die Konfrontation mit solchem Content innerlich zutiefst verunsichert und teilweise auch geschockt seien. Nach Auffassung von Jugendpsychologen könne, so Meidinger, ein zu früher Kontakt mit extremen Porno- und Gewaltdarstellungen die Entwicklung einer gefestigten und gesunden Einstellung zur Sexualität nachhaltig und teilweise dauerhaft beschädigen. Er verlangte deshalb eine umfassende pädagogische und erzieherische Offensive, um zu verhindern, dass Kinder und Jugendliche mit dieser Entwicklung allein gelassen werden. Der Sexualkundeunterricht müsse sich auf die neuen Gegebenheiten einstellen und auch stärker auf bisher ausgesparte Inhalte eingehen. Zugleich dürfe es keine Toleranz für diejenigen geben, die entsprechende Videos auf Speichermedien in die Schulen mitbrächten. Meidinger: "Wer damit erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen rechnen."

Das Problem sei nicht durch gesetzliche Verbote zu lösen, nötig sei dennoch "eine stärkere politische Einflussnahme auf Suchmaschinen" und die "obligatorische Integration von Schutzfiltern in Betriebssysteme".

Wer die Filter denn pflegen und verwalten soll, ließ der Philologenverband offen. Auch einige Politiker haben wiederholt Filter gefordert, beispielsweise in der Diskussion um gewalthaltige Computer- und Videospiele. Hier wurde allerdings eher argumentiert, dass eine Filterung aus Jugendschutzgründen auf Provider-Ebene stattfinden müsse.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Lalijew 29. Dez 2009

Das ist ganz allein deine Definition! Jemand anderes würde dich evt als einen großen...

roflnowt 10. Dez 2008

lol...

fulllllack 28. Mai 2008

ACK.

copious 28. Mai 2008

..ein Hackertreffen und dann werden um die Wette zuerst die *.com-Domains zerpflückt, die...

punkt 25. Mai 2008

Tja, dann sollte man nicht unter der Annahme "Wird schon klappen" ein Kind zeugen! Man...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

    •  /