Abo
  • IT-Karriere:

Electronic Arts kauft koreanische Handyspiele

EA will Entwicklungskapazitäten ausbauen und mehr Umsatz in Asien

Der Spielekonzern Electronic Arts übernimmt das koreanische Tochterunternehmen von Hands-On Mobile und verstärkt so sein Engagement im asiatischen Markt für Handyspiele. Künftig heißt die Firma EA Mobile, Korea Division.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Übernahme ist ein Meilenstein für unsere Bemühungen, unser Mobile-Business in Asien zu vergrößern", sagt Barry Cottle, Senior Vizepräsident und Geschäftsführer von EA Mobile nach der Übernahme von Hands-On Mobile Korea. Ziel des Kaufs ist es, die Entwicklungskapazitäten für Handyspiele auszubauen und den Umsatz in asiatischen Märkten zu steigern. Das künftig als "EA Mobile, Korea Division" firmierende Unternehmen wird voll in die Managementstrukturen von EA eingebunden, behält seinen Sitz aber in Korea.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Die Muttergesellschaft Hands-On Mobile wurde 2001 in den USA gegründet und hat sich besonders auf die Entwicklung von vernetzten Spielen und entsprechenden Applikationen spezialisiert. Bei dem Geschäft geht es nur um die Dependance in Korea - andere Abteilungen, etwa in Polen, England oder Schanghai, sind nicht betroffen. Über die finanziellen Details haben beide Firmen Stillschweigen vereinbart.

Die Bedeutung der asiatischen Handyspiele-Märkte nimmt für EA zu, aber auch Europa ist für das Unternehmen wichtig. So hat Electronic Arts kürzlich eine Vereinbarung mit der Square-Enix-Tochter Taito getroffen, deren Handyspiele künftig in Europa zu vertreiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 48,49€
  3. 2,99€
  4. 4,32€

Duesentrieb 22. Mai 2008

Ich muss zugeben dass mich Handyspiele nicht die Bohne interessieren und mir EA daher...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /