Abo
  • Services:

Frankreich: Canal+ plant hochauflösendes Pay-TV für DVB-T

Weitere Bewerber für terrestrisches High-Definition-Bezahlfernsehen fehlen

Canal+ hat sich in Frankreich um eine neue DVB-T-Lizenz für einen hochauflösenden Pay-TV-Sender beworben. Bisher gibt es in Frankreich vier HDTV-Sender, die über DVB-T frei zu empfangen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 29. Januar 2008 hatte die französische Rundfunkaufsicht Conseil Supérieur de l'Audiovisuel (CSA) zur Bewerbung um Lizenzen für Pay-TV-Sender in High Definition aufgerufen. Wie die Behörde mitteilte, hat sich darauf nur Canal+ gemeldet, die Frist war am 28. April ausgelaufen. Die Bewerbung von Canal+ wurde laut CSA-Mitteilung nun für zulässig erklärt. Wann der von Canal+ geplante hochauflösende Pay-TV-Sender in Frankreich über DVB-T starten könnte, bleibt abzuwarten.

Auch wenn es in Frankreich bisher nur vier hochauflösende Free-TV-Sender über DVB-T gibt und diese in absehbarer Zeit durch einen hochauflösenden Pay-TV-Sender von Canal+ ergänzt werden, so ist HDTV über DVB-T in Frankreich längst Realität und das Land damit in Europa führend. In Deutschland wird hingegen über DVB-T weiter auf Standardauflösungen gesetzt, was auf den vielen verkauften hochauflösenden Fernsehern negativ zur Geltung kommt. Der Großteil der in Deutschland verkauften DVB-T-Tuner dürfte allerdings auch noch nicht HDTV-fähig sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

HCS 22. Mai 2008

Holzweg ? *klappdiklappdiklappp*

DVB-T2 und DVB-S2 22. Mai 2008

ich hoffe, dass dvb-t2 sich relativ schnell durchsetzt. (neben der spezifikation fehlt es...

pool 22. Mai 2008

Die Franzosen nutzten genau so wie wir DVB-T und AVDHD... Nur das wir AVCHD nur über DVB...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /