Abo
  • Services:
Anzeige

GTA 4: Sprecher von Niko Bellic unzufrieden

Schauspieler Michael Hollick fordert Umsatzbeteiligung für Spiele-Sprecher

Der amerikanische Schauspieler Michael Hollick ist sauer: Zwar hat er für 15 Monate Arbeit, in denen er der Hauptfigur von GTA 4 seine Stimme lieh, rund 100.000 US-Dollar erhalten, doch das ist ihm zu wenig. Rockstar Games macht er allerdings keine Vorwürfe.

Michael Hollick
Michael Hollick
"Hi, Niko here" - Spieler von GTA 4 haben bei diesen Worten wahrscheinlich gleich eine Stimme im Ohr, und die gehört dem amerikanischen Schauspieler Michael Hollick. Der trat bislang ein paarmal in der Krimireihe Law & Order auf, aber die eigentliche Rolle seines bisherigen Berufslebens ist die von Niko Bellic, serbischer Immigrant in Liberty City und Hauptfigur von GTA 4. Gegenüber amerikanischen Medien hat sich Hollick jetzt beschwert, dass er für seine Arbeit nicht genug Geld bekommen hat. Rund 100.000 US-Dollar hat ihm Rockstar Games dafür bezahlt, dass er 15 Monate lang quasi auf Abruf zur Vertonung bereitstand. Hollick findet es ungerecht, dass er und die anderen Sprecher keinen prozentualen Anteil an den riesigen Umsätzen bekommen, die das Spiel für Take 2 derzeit einfährt.

Besonders ärgert Hollick, dass seine Stimme ständig bei Werbung für GTA 4 im Radio, Fernsehen und im Internt zu hören ist, ohne dass er etwas davon hat. Allein der erste Trailer mit seiner Stimme habe rund 40 Millionen Hits im Internet ausgelöst - Hollick ging leer aus. Die Schuld gibt er nicht Rockstar Games, sondern der Schauspielergewerkschaft Actor's Union, die "keine Vereinbarung zustande bekommt, um kreative Leute zu schützen, die diese Spiele nach vorne bringen. Die Technik ist wichtig, aber es ist die menschliche Performance in den Spielen, mit denen Menschen eine Beziehung aufbauen", sagte er der New York Times.

Anzeige

Mit der Rolle als Niko Bellic an sich ist Hollick allerdings zufrieden, bedeutet sie für ihn doch eine immense Steigerung der Bekanntheit. Außerdem haben ihm die Sprachaufnahmen Spaß gemacht - auch wenn es einige ungewöhnliche Situationen gab. Hollick: "Wir hatten 50 Seiten mit Schreien, zehn mit Erschießungsszenen, zehn in denen man von einem Dach geworfen und 20, in denen man bei lebendigem Leib verbrannt wurde." Take 2 wollte sich zu dem Thema nicht äußern.


eye home zur Startseite
Zort85 19. Sep 2008

Wenn es 4.250 Euro/Monat sind ist es dennoch, für einen Auftrag ausreichend. Jeder...

Dr. Jan Itor 23. Mai 2008

Das lässt die ganze Thematik in völlig neuem Licht erscheinen. Ich danke herzlichst...

Hotohori 22. Mai 2008

Was im übrigen für das gesamte Spiel zählt und somit passt das eher sogar noch zum...

abro 22. Mai 2008

die leute bei id software kriegten umsatzbeteiligung ;) wie das heute bei denen läuft...

Klügchen... 22. Mai 2008

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,549787-2,00.html Auszug: "Der Film war...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 289€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    as (Golem.de) | 23:46

  2. Re: Was kann man denn da machen?

    p4m | 23:42

  3. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    Hackfleisch | 23:39

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Mingfu | 23:31

  5. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Dadie | 23:31


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel