Abo
  • Services:

Prince of Persia: Screenshot-Überraschung

Nächste Ausgabe der Prinzenreihe setzt auf neuartigen Comic-Stil

Ubisoft geht für eine seiner wichtigsten Reihen neue Wege - und setzt für das kommende Prince of Persia (PC, Playstation 3 und Xbox 360) auf einen innovativen Comic-Grafikstil. Die ersten Reaktionen der Spielergemeinde sind überwiegend positiv.

Artikel veröffentlicht am ,

Prince of Persia
Prince of Persia
Schon in der ersten Ankündigung hatte Ubisoft einen "völlig neuen illustrativen Grafikstil" für das nächste Prince of Persia versprochen. Jetzt hat der französische Publisher die ersten Bilder direkt aus dem Spiel veröffentlicht - und sorgt für eine Überraschung. Statt der märchenhaft anmutenden Optik aus der "Sand of Time"-Vorgängertrilogie mischt das Entwicklerteam dreidimensionale Umgebungen mit zweidimensional wirkender Comic-Grafik. Eigentlich heißt dieser Grafikstil bei Figuren in Computerspielen "Cel Shading", er wirkt auf den Screenshots aber anders als etwa beim Ubisoft-Titel "13" und sehr eigenständig. Die Reaktionen der Spieler in Foren sind bislang überwiegend positiv. So schreibt ein "Omnoa" in den Kommentaren auf der US-Seite Shacknews.com: "Ich freue mich richtig, wenn ein Spiel sich für stylische Optik anstatt für Ultra-Realismus entscheidet. Die Realität sehe ich jeden Tag, deswegen mag ich Grafik mit Stil. Ich finde, das sieht großartig aus."

Prince of Persia
Prince of Persia
Ubisoft hat die nächste Version von Prince of Persia Ende April 2008 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 angekündigt. Ein offizielles Veröffentlichungsdatum ist nicht bekannt, Insider rechnen aber mit einem Release gegen Ende 2008. Auf der offiziellen Teaser-Seite hat sich mittlerweile auch etwas getan: Dort sind Foren eröffnet, außerdem steht ein Widget bereit, mit dem sich Fans allerlei Neuigkeiten zu dem Titel anzeigen lassen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 12,49€
  4. 17,95€

ThadMiller 23. Mai 2008

Warum?

Saam 23. Mai 2008

edit: persischen*

Kakashi 23. Mai 2008

Ist schon okay, ich hatte iergendwie in Erinnerung das auch hier Schwarze Rahmen wären...

dersichdenwolft... 22. Mai 2008

Lol, wie ein digitaler Bilderrahmen von Phillips. Im Ernst Blorki, das kann dir nicht...

g-ä-hn 22. Mai 2008

du muffelst.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  2. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display
  3. Künstliche Intelligenz Auch Samsung soll SoC mit zwei KI-Kernen produzieren

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

    •  /