Abo
  • Services:

Samsung mit neuem Multifunktionsgerät in Schwarz

SCX-4300 mit höherer Papierkapazität

Im August 2007 stellte Samsung ein Multifunktionsgerät namens SCX-4500 mit klavierlackschwarzer Oberfläche vor. Nun folgt mit dem SCX-4300 ein weiteres Gerät dieser Klasse, das wiederum mit einem Laserdrucker ausgerüstet als Drucker, Kopierer und Scanner arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SCX-4300 ist in einem teilweise matt und teilweise glänzenden schwarzen Gehäuse untergebracht und misst nur 40,6 x 37,5 x 23,1 Zentimeter. Die Druckgeschwindigkeit gibt Samsung mit bis zu 18 Seiten pro Minute an, die Kopiergeschwindigkeit mit bis zu 12 Seiten pro Minute. Auf den Druck der ersten Seite aus dem Stand-by-Modus heraus vergehen 11 Sekunden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Per USB wird das Multifunktionsgerät an den Rechner angeschlossen und verfügt über 8 MByte eigenen Speicher. Die Papierkassette fasst bis zu 250 Blatt, während das Ausgabefach 50 Seiten Papier aufnimmt. Damit ist ein Kritikpunkt des SCX-4500 ausgeräumt: Sein Papiervorrat von nur 100 Seiten war knapp bemessen. Der eingebaute Scanner erreicht eine optische Auflösung von 600 x 2.400 dpi.

Die durchschnittliche Tonerreichweite mit fünfprozentiger Deckung wird mit 2.000 Seiten angegeben. Die mitgelieferte Kartusche ist ärgerlicherweise nur für 1.000 Seiten gut.

Treiber für Windows (ab 2000) sowie verschiedene Linux-Systeme und MacOS X werden mitgeliefert. Samsungs neuer SCX-4300 soll ab sofort für rund 180,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

:\\//\\//: 22. Mai 2008

Erst im ersten Absatz konnte ich entnehmen, um was es sich eigentlich handelt... Ein...

jbauer 22. Mai 2008

... das scheint im Moment bei allen neuen Produkten das wichtigste zu sein. Nun auch bei...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /