Abo
  • IT-Karriere:

VOeBB24: Die Bibliothek im Internet

Digitale Medien direkt im Internet ausleihen

Der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) hat mit VOeBB24 eine Onlinebibliothek mit derzeit rund 4.000 Titeln für Berliner Bürger eröffnet, über die sich digitale Medien ausleihen lassen. Der Gang in die Bibliothek ist dann nicht mehr erforderlich, der Nutzer kann alles bequem vom PC aus machen. Derzeit werden aber nur Windows-Systeme voll unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Portal VOeBB24 können digitale Medien wie Hörbücher, Sachvideos, E-Books, elektronische Zeitungen und Zeitschriften via Internet ausgeliehen werden. Dabei lassen sich die betreffenden Dateien online lesen oder auf dem Rechner des Nutzers ablegen und dann betrachten. Alle Medien sind mit einer Vorschaufunktion versehen, um in eine Zeitung reinzulesen, in ein Hörbuch reinzuhören oder eine Videodatei hineinzusehen.

Stellenmarkt
  1. STILL GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  2. afb Application Services AG, München

Innerhalb der Leihfrist kann die Datei beliebig oft angehört, angesehen und gelesen werden. Nach Ablauf der Leihfrist lässt sich die betreffende Datei nicht mehr öffnen, man muss das Medium also nicht zurückgeben. Dadurch ist es auch nicht mehr möglich, eine Leihfrist zu überschreiten und lästige Mahngebühren zahlen zu müssen. Derzeit ist eine vorzeitige Rückgabe der ausgeliehenen Medien nicht möglich.

Die Ausleihdauer hängt vom einzelnen Medium ab. So kann etwa die digitale Ausgabe des Spiegel einen Tag lang ausgeliehen werden, pro Ausgabe stehen fünf Lizenzen bereit. Sind alle Lizenzen ausgeliehen, kann man sich auf eine Vormerkliste eintragen. Auf den Seiten von VOeBB24 gibt es Informationen dazu, ob alle Lizenzen gerade ausgeliehen sind, wie viele Interessenten es gibt und wann die gewünschte Ausgabe wieder verfügbar ist. Maximal kann der Nutzer acht Medien gleichzeitig über VOeBB24 ausleihen, dabei darf es sich aber nicht um mehrere Exemplare eines Titels handeln.

Voraussetzung zur Nutzung ist ein Benutzerausweis der öffentlichen Bibliotheken Berlins sowie ein Computer mit installiertem Adobe Reader ab der Version 7. Zudem muss der Windows Media Player ab der Version 10 vorhanden sein, den es nur für Windows-Systeme gibt. Eine Anpassung an Mac- und Linux-Systeme ist nach Anbieterangaben in Arbeit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 274,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Graf Strafe... 23. Mai 2008

Alles Zombies! Besorg dir schon mal ne Pumpgun und ordentlich Munition!!

HZ-acodKivJD 22. Mai 2008

Alles was man lesen, sehen oder höhren kann, kann man auch kopieren. Immer nur eine...

sinnig 22. Mai 2008

sehr sinnvoll, grad beim spiegel.^^

Kopierschützer 21. Mai 2008

Weil du ohne ein zumindest auf dem Papier funktionierendes DRM-System dem...

marcel83 21. Mai 2008

Die habens dann aber nicht per Pressemitteilung an Golem lanciert ;-)


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
    2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

      •  /