Abo
  • Services:

James Cameron will 3D - überall

Starregisseur Cameron äußert sich zu Stereoskopie in Filmen und Spielen

Auf einer Microsoft-Veranstaltung hat Regisseur James Cameron über dreidimensionales Sehen in Computerspielen, aber auch im Fernsehen und im Kino gesprochen. Von der Industrie forderte er mehr Engagement für die neue Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

"Stereoskopie ist das nächste große Ding. Wir sind damit geboren, dass wir in drei Dimensionen sehen können", sagte James Cameron auf der Microsoft-Veranstaltung Advance 08 laut einem Bericht auf CNet. "Die meisten Tiere haben zwei Augen, und nicht eines. Ich glaube, dafür gibt es Gründe." Cameron dreht derzeit den Science-Fiction-Film Avatar - ein Megaprojekt, das die Abenteuer eines Kriegsveteranen auf dem von Aliens bevölkerten fremden Planeten Alpha-Centauri B-4 erzählt. Cameron dreht gleichzeitig für 2D- und 3D-Kinos. Von Letzteren gibt es derzeit rund 1.000, bis zum Start des Streifens Ende 2009 aber um die 5.000 - hofft jedenfalls Cameron.

Cameron forderte die Unterhaltungs- und Computerbranchen auf, mehr für die dreidimensionale Technik zu unternehmen. So wünsche er sich eine Stereoskopie-Version von Windows und hätte gerne 3D-fähige Laptops, Fernseher und Handys. Er verwies darauf, dass Ubisoft, die momentan das Spiel zum Avatar-Film produzieren, auf einer normalen Xbox 360 bereits über eine Version verfügen, die mit Stereobrille in räumlichem 3D lauffähig ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 4,25€

shad 17. Jun 2008

Nicht nur das hier, sondern auch viele Aussagen in anderen Interviews etc. sagen...

Spieler 23. Mai 2008

Wenn 3D dann bitte so: http://www.soscho.de/

Programm 22. Mai 2008

G-now, mein Name ist Programm! Hat denn nicht jeder seine eigene Welt im Kopf? http...

CRT4EVA 22. Mai 2008

Stimmt, meiner ist auch 3D! Das haben sie nun von ihren blöden Flachbildschirmen. Da...

jajaja 22. Mai 2008

Ja, diese Freaks die sich im RL rumtummeln. Solche Spinner! Mein 2D Monitor reicht als...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /