Abo
  • Services:

James Cameron will 3D - überall

Starregisseur Cameron äußert sich zu Stereoskopie in Filmen und Spielen

Auf einer Microsoft-Veranstaltung hat Regisseur James Cameron über dreidimensionales Sehen in Computerspielen, aber auch im Fernsehen und im Kino gesprochen. Von der Industrie forderte er mehr Engagement für die neue Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

"Stereoskopie ist das nächste große Ding. Wir sind damit geboren, dass wir in drei Dimensionen sehen können", sagte James Cameron auf der Microsoft-Veranstaltung Advance 08 laut einem Bericht auf CNet. "Die meisten Tiere haben zwei Augen, und nicht eines. Ich glaube, dafür gibt es Gründe." Cameron dreht derzeit den Science-Fiction-Film Avatar - ein Megaprojekt, das die Abenteuer eines Kriegsveteranen auf dem von Aliens bevölkerten fremden Planeten Alpha-Centauri B-4 erzählt. Cameron dreht gleichzeitig für 2D- und 3D-Kinos. Von Letzteren gibt es derzeit rund 1.000, bis zum Start des Streifens Ende 2009 aber um die 5.000 - hofft jedenfalls Cameron.

Cameron forderte die Unterhaltungs- und Computerbranchen auf, mehr für die dreidimensionale Technik zu unternehmen. So wünsche er sich eine Stereoskopie-Version von Windows und hätte gerne 3D-fähige Laptops, Fernseher und Handys. Er verwies darauf, dass Ubisoft, die momentan das Spiel zum Avatar-Film produzieren, auf einer normalen Xbox 360 bereits über eine Version verfügen, die mit Stereobrille in räumlichem 3D lauffähig ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 14,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

shad 17. Jun 2008

Nicht nur das hier, sondern auch viele Aussagen in anderen Interviews etc. sagen...

Spieler 23. Mai 2008

Wenn 3D dann bitte so: http://www.soscho.de/

Programm 22. Mai 2008

G-now, mein Name ist Programm! Hat denn nicht jeder seine eigene Welt im Kopf? http...

CRT4EVA 22. Mai 2008

Stimmt, meiner ist auch 3D! Das haben sie nun von ihren blöden Flachbildschirmen. Da...

jajaja 22. Mai 2008

Ja, diese Freaks die sich im RL rumtummeln. Solche Spinner! Mein 2D Monitor reicht als...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /