Abo
  • Services:

Epic Games wächst weiter durch Zukauf

Entwicklerstudio übernimmt Chair Entertainment mitsamt Film- und Buchlizenz

Die Macher von Unreal Tournament und Gears of War übernehmen das Entwicklerstudio Chair Entertainment. Durch die Akquisition gelangt Epic Games vor allem an interessante Spiel-, Buch- und Filmrechte - und steht weiterhin selbst im Mittelpunkt von Übernahmegerüchten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf den ersten Blick hat Chair Entertainment wenig zu bieten: Gerade mal ein kleines - laut vielen Kritiken allerdings feines - Unterwasser-Actionspiel namens Undertow für Xbox Live Arcade hat das von Epic Games übernommene Studio bislang programmiert. Trotzdem kann das Team größere Erfolge vorweisen: Im Auftrag der Chair-Chefs Donald und Geremy Mustard hat der Schriftsteller Orson Scott Card erst eine Storyline für ein - noch nicht fertiges - Spiel verfasst und daraus dann einen Roman entwickelt. Der trägt den Titel Empire und dreht sich um einen amerikanischen Bürgerkrieg zwischen der politischen Linken und Rechten in der nahen Zukunft. Das Buch hat es in die US-Bestsellerlisten geschafft, inzwischen hat Hollywood-Produzent Joel Silver die Kinorechte gekauft und bereitet es für Warner Bros als Film vor. Außerdem hat sich Chair auch die Spielerechte an dem Card-Buch Ender's Game gesichert und bereitet ebenfalls eine Umsetzung vor.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark

Epic Games hat Chair Entertainment vollständig übernommen. Das frisch gekaufte Studio behält seinen Namen und kümmert sich künftig darum, Spiele innerhalb selbst geschaffener Szenarios auf Basis der Unreal-Engine zu entwickeln. "Es ist schön, das Team von Chair in die Epic-Familie einzuführen und wir freuen uns drauf, mit ihnen neue Spiele zu entwickeln, die innovativ sind und die Fantasie anregen", sagt Mark Rein, Vizechef von Epic Games.

Epic Games steht derzeit selbst im Mittelpunkt von Übernahmegerüchten. Denen zufolge hat Microsoft großes Interesse an dem Unternehmen - bis zu einer Milliarde Dollar will der Konzern angeblich für Epic ausgeben. Der Deal würde Sinn ergeben, schließlich hat Epic mit Gears of War eines der erfolgreichsten Spiele für die Xbox 360 entwickelt - rund drei Millionen Exemplare wurden bislang verkauft. Epic selbst wiederum hatte im Jahr 2007 das Painkiller-Entwicklerteam People can Fly übernommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Caseking kaufen

LinuxUser 27. Mai 2008

Ui, und welche sind das? Linux ist doch offen.

bla blub 21. Mai 2008

dann passts ja eh, wenn du schon vor 10 jahren gelesen hast dass das spiel ende 2008...

BiIl 21. Mai 2008

Alles eine Frage des Geldes.

olog 21. Mai 2008

Nun mach hier doch keinen auf MI.


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /