Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe will Photoshop per Flash erweiterbar machen

Alle Suite-Programme sollen einheitliche Flash-/Flex-Paletten erhalten

John Nack ist Adobes Produktmanager für Photoshop. In seinem Blog ließ er durchblicken, dass künftig alle Adobe-Programme inklusive Photoshop durch Flash und Flex erweitert werden können.

Dies ist eigentlich keine überraschende Entwicklung. Adobe müsste schon sehr blauäugig sein, wenn man nicht endlich den Weg einschlagen würde, die schwergewichtigen Programme mit Erweiterungsmodulen auszurüsten, die leicht programmiert, plattformunabhängig und mit Online-Kommunikationsmöglichkeiten ausgerüstet sind.

Anzeige

Die CS3-Versionen von Flash, Fireworks, Dreamweaver, Illustrator, Bridge und Soundbooth können schon auf diese Weise erweitert werden, teilte Nack mit, auch wenngleich dies nicht einheitlich möglich ist.

Nun will Adobe diese Möglichkeit über die ganze Suite, d.h. den größten Teil seines Produktportfolios hinweg implementieren. Derzeit ist es so, dass z.B. für die drei Anwendungen Photoshop, Illustrator und InDesign jeweils drei spezielle C-Programme entwickelt werden müssen, wenn neue Funktionen integriert werden sollen. Da die genannten drei Anwendungen auf Mac und Windows laufen, verdoppelt sich die Anzahl sogar noch einmal. In Zukunft soll nur noch ein einziges Zusatzprogramm entwickelt werden, das in jeder der drei Anwendungen als Palette zur Verfügung steht. Damit ließe sich z.B. der Photoshop soweit konfigurieren, dass eine ganz persönliche Version mit genau den Funktionen dem Anwender zur Verfügung steht, die er benötigt.

Unter anderem hat Adobe den Entwickler Drew Trujillo, besser bekannt als Dr. Woohoo, eingestellt, der die Integration von Flash/Flex in die Adobe Suite vorantreiben soll. Er hatte schon bei der After-Effects-Flash-Integration seine Finger im Spiel und verband Illustrator mit Flickr.


eye home zur Startseite
bugz 22. Mai 2008

Adobe sollte lieber mal Flash für IPhone bringen .... da würden sich bestimmt genau...

deck 21. Mai 2008

wobei man bedenken sollte, dass vor 5-10 Jahren noch das Argument der Schriften galt...

Senf 21. Mai 2008

Das mit den Shortcuts nervt wirklich OHNE ENDE! Alles aus einer Suite, und trotzdem mu...

^Andreas... 21. Mai 2008

Kommt vielleicht noch: http://kb.adobe.com/selfservice/viewContent.do?externalId...

Sepps Rache 21. Mai 2008

Mit Johns Vorhaben dürfte Sicherheitsproblemen eine weitere große Tür geöffnet werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. TANNER AG, Erlangen
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. STRABAG Property and Facility Services GmbH, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Glasfaser

    Pedrass Foch | 06:24

  2. Re: Gute Shell

    shiruba | 06:18

  3. Re: ungeschirmte DSL Leitungen?

    Pedrass Foch | 06:12

  4. Re: Tank

    Pedrass Foch | 06:06

  5. Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    GnomeEu | 05:34


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel