Wählscheibe für Apples iPhone

Erweiterung lässt Retro-Feeling aufkommen

Wer in den 90er Jahren geboren wurde, dürfte sie nur noch aus Erzählungen kennen: Wählscheibentelefone. Früher waren sei allgegenwärtig, heute sind sie durch Tastenblöcke ersetzt, beim iPhone von Apple durch eine berührempfindliche Oberfläche, die eine Tastatur nur noch nachahmt. Für Retrofreunde ist nun eine virtuelle Wählscheibe programmiert worden.

Artikel veröffentlicht am ,


Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
Detailsuche

IDial, so der Name der Erweiterung, ersetzt die standardmäßige virtuelle Wähltastatur des iPhones durch eine funktionsfähige Wählscheibe. Die gewünschte Ziffer muss nicht nur mit einem Finger getroffen, sondern auch bis zum Anschlag gedreht werden, damit sie akzeptiert wird. Natürlich wird das Wählen auch durch Toneffekte begleitet.

iDial
iDial
Die gewählte Ziffer wird sicherheitshalber zusätzlich angezeigt und die Nummer überhalb der Scheibe dargestellt. Die Anwendung "iDial" kann nur auf geknackten iPhones installiert werden. Dazu muss im Installer die Quelle "http://rep.sosiphone.com" eingefügt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

loler 23. Mai 2008

Interessant, ich seh bei Apple andere Preise. Beim MacPro kostet ein Update von 2gb auf...

Moby 22. Mai 2008

Na und, die Idee ist doch geil... und V2 kann dann sicher auch das richtig lange 0er...

Blew 21. Mai 2008

die normalen smartphones bieten doch die Möglichkeit die Daten komplett zu löschen. Bei...

Mr. Gates 21. Mai 2008

Apple macht Microsoft nach?! http://www.youtube.com/watch?v=nRKIDdIaFyE



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /