Abo
  • IT-Karriere:

Logitech bringt Bluetooth-Lautsprecher für Handys

Pure-Fi Mobile im Akkubetrieb mit 12 Stunden Laufzeit

Die miese Tonqualität von Handys mit eingebauten Lautsprechern ist Logitech ein Dorn im Auge. Als Lösung bieten die Mäusemacher eine Bluetooth-Lösung an, die mit besseren Lautsprechern für einen schöneren Klang unterwegs sorgen soll und die Mitmenschen beschallen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Logitech Pure-Fi Mobile nimmt schnurlos mit dem Handy Kontakt auf und verwendet das A2DP-Protokoll. Die vier eingebauten Lautsprecher mit jeweils 5 cm Durchmesser werden von zwei Mikrofonen flankiert, die als Freisprecheinrichtung fungieren.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. exali GmbH, Augsburg

Andere Audiogeräte lassen sich über eine 3,5-mm-Buchse anschließen. Die wiederaufladbaren Akkus sollen für bis zu 12 Stunden ununterbrochenes Musikvergnügen sorgen. Außerdem lässt sich das Logitech Pure-Fi Mobile über USB oder über das beigelegte Netzteil mit Strom versorgen.

Logitech will das Pure-Fi Mobile ab Juni 2008 für rund 150,- Euro anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 61,99€
  2. 36,99€
  3. 7,99€
  4. 39,99€

Bildnichtleser 24. Mai 2008

Stand das in der BILD, oder woher hast du das? Jedenfalls deutet der Begriff "Abzocke...

Packe{k,s}el 24. Mai 2008

Sie ernten wohl mehr genervte Blicke. Wenn man mal eine halbe Stunde mit solchen Idioten...

ARSCHIE 24. Mai 2008

Vom Vokabular her hast du dich den "Teenies" und "motherfuckenden Loosern" und ihren...

weffwewef 21. Mai 2008

nur noch Schrott! Schlimm! Die G9 ist eigentlich nett, leider ließt man überall dass die...

Indyaner 21. Mai 2008

Ich gebe zu auch an diese Leute gedacht zu haben. Aber 150€ + Extra Boxen mit sich...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /