• IT-Karriere:
  • Services:

JVC Everio GZ-MS100: Videokamera mit YouTube-Anschluss

Upload per Knopfdruck vom PC aus

Mit der GZ-MS100 hat JVC eine neue digitale Videokamera mit Standard-TV-Auflösung vorgestellt, die auf SD-Karten im MPEG-2-Format aufnimmt. Ein 35fach-Zoom-Objektiv holt auch entfernte Motive nahe heran. Dazu kommt ein 2,7 Zoll großes LCD. Damit würde sie sich in eine Reihe von Geräten einreihen, die ähnliche Leistungsmerkmale aufweisen, wenn da nicht der YouTube-Aufkleber wäre, der zeigt, dass die Kamera ihr Bildmaterial auch online stellen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Leider muss die GZ-MS100 von JVC für den YouTube-Upload erst an den Rechner angeschlossen werden. Autonom kann die Kamera nicht online gehen - WLAN oder eine andere Technik fehlt. Vor der Aufnahme kann der YouTube-Knopf gedrückt werden, um die Laufzeitbeschränkung von 10 Minuten pro Clip automatisch einzuhalten.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Am PC angeschlossen genügt ein Knopfdruck an der Kamera, um ein vorher installiertes Programm zu starten, das den gewählten Clip zu YouTube schickt. Per USB 2.0 wird die Kamera mit dem Rechner verbunden.

Der mitgelieferte Akku soll eine Aufnahmedauer von rund 2 Stunden erlauben. Mit einem alternativen Akku, der aber größer ist, sind bis zu 4 Stunden und mit dem größten Modell über 6 Stunden Aufnahmedauer zu erzielen, bevor die Kamera wieder aufgeladen werden muss.

Im Lieferumfang enthalten ist Windows-Software von Cyberlink zum Brennen, Schneiden und Verschönern der Videos mit Titeln und Überblendeffekten und zur Nachvertonung. JVCs neue GZ-MS100 soll in den USA ab Juni 2008 für rund 350,- US-Dollar auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)

AnneKling 26. Mai 2008

am besispiel dieser kamera sieht man mal wieder, wie von einer angesagten internetseite...

Gork 21. Mai 2008

Wir sind halt nicht Blork ... ... der kann das besser.


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /