Open-Xchange wird Apple unterstützen

Outlook-Connector wird Open Source

Die Groupware-Lösung Open-Xchange wird in Zukunft auch Apple-Programme unterstützen und eine freie Outlook-Anbindung bieten. Zudem wurde die Software gemeinsam mit Parallels in das Plesk Control Panel integriert. Hoster können Open-Xchange so einfach als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten. Als Basis dient der Open-Xchange Server 6, der ab September 2008 auch alleine erhältlich sein soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Open-Xchange-Chef Rafael Laguna bestätigte im Gespräch mit Golem.de auf dem Parallels Summit in Washington D.C., dass der Outlook-Connector in Zukunft als Open Source verfügbar sein wird. Dies wurde bereits Anfang 2008 berichtet, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, seinen Groupware-Server komplett unter die GPL zu stellen.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Project Manager (w/m/d) Assistent & "rechte Hand" der Geschäftsführung
    über R2 Consulting GmbH, Gelsenkirchen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    GZ Media GmbH, Goslar
Detailsuche

Einen festen Termin hierfür gebe es allerdings noch nicht, so Laguna. Vielmehr beobachte man den Markt und sei sich bewusst, dass eine Outlook-Anbindung in Zukunft eine Selbstverständlichkeit sei. Dann wolle man die Software zur Outlook-Integration von Open-Xchange freigeben. Derzeit ist die Komponente Teil des kommerziellen Open-Xchange-Angebotes, wenngleich sie für den nicht kommerziellen Einsatz kostenlos ist.

Darüber hinaus stellte Laguna in Aussicht, dass Open-Xchange schon in naher Zukunft verschiedene Apple-Produkte unterstützen wird. Man betrachte das Apple-Ökosystem als sehr interessant und werde entsprechende Anbindungen bald ankündigen.

Der Open-Xchange Server wurde zudem nach dem von Parallels entwickelten Application Packaging Standard verpackt und in die Serveradministrationssoftware Plesk aufgenommen. Hoster, die Plesk von Parallels für ihre Server kaufen, können so einfach die Groupware zur Installation auswählen. Davon lassen sich dann wiederum Teile für die eigenen Kunden bereitstellen. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Software in Form eines Virtuozzo-Containers herunterzuladen und als virtuelle Maschine laufen zu lassen.

Über die Parallels Business Automation soll sich zudem der komplette Weg von der Bestellung durch den Kunden bis zur Rechnungsstellung automatisieren lassen. Hierüber lassen sich dann auch Zusätze wie weitere E-Mail-Postfächer einrichten.

Als Basis dient der Open-Xchange Server 6, den es bisher nur für SaaS-Partner gibt. Im September 2008 soll diese Version aber auch generell verfügbar sein, sagte Open-Xchange-Chef Rafael Laguna gegenüber Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /