Abo
  • IT-Karriere:

Algorithmus vermeidet ähnliche Top-Level-Domains

Erkennung von gleich aussehenden Buchstaben und Zeichenfolgen

Im Laufe des Jahres 2008 will die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) neue generische Top-Level-Domains (gTLD) einführen. Um Verwirrungen zu vermeiden, hat ein Entwickler in den USA einen Algorithmus entwickelt, der helfen soll, "visuelle Ähnlichkeiten" mit bestehenden gTLDs zu vermeiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zeichen wie eine "0" und ein "O" oder eine "1", ein großes "I" und ein kleines "L" sind oft nur schwer zu unterscheiden. Das Gleiche gilt für manche Zeichenkombinationen: So ähneln beispielsweise ein kleines "R" und ein kleines "N" einem kleinen "M" oder zwei "V" einem "W". Bei Nutzern können solche Ähnlichkeiten zu Verwirrungen führen. Um diese zu verhindern und um Internetbetrügern keine Möglichkeiten zu bieten, hat die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) Entwickler beauftragt, einen Weg zu finden, wie sich bei der geplanten Einführung neuer generischer Top-Level-Domains (gTLD) solche Ähnlichkeiten im Aussehen vermeiden lassen.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Paul E. Black von der US-Standardisierungsbehörde National Institute of Standards and Technology (NIST) hat nun einen Algorithmus vorgestellt, mit dessen Hilfe die ICANN die neuen gTLDs mit den bereits vorhandenen, wie etwa .com, .gov oder .org, vergleichen kann.

Die Bedienung ist einfach: In ein Eingabefeld wird eine mögliche neue TLD eingegeben, und Blacks Algorithmus errechnet dann einen Ähnlichkeitswert zu anderen vorgeschlagenen oder existierenden TLDs. Daneben gibt es die Möglichkeit, in zwei Felder Buchstabenfolgen einzugeben, die der Algorithmus dann miteinander vergleicht. Dabei werden nicht nur die Ähnlichkeiten zwischen 60 Buchstabenkombinationen ermittelt, sondern auch solche, die auf Grund von Löschungen oder Einfügungen entstehen, etwa zwischen ".aaaah" und ".aaaaah", die zu 92 Prozent übereinstimmen. Eine besondere Schwierigkeit sei dabei, dass bei Domainnamen Groß- und Kleinschreibung keine Rolle spiele, schreibt Black.

Nach Angaben des NIST überprüft die ICANN die Möglichkeit, den Algorithmus dahingehend zu erweitern, dass auch TLD-Namen in anderen Schriften wie etwa Kyrillisch verglichen werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€

Zweitsemestler 21. Mai 2008

An sich ist es, wie der Erstsemestler erwähnt hat, nur eine Frage der Scoringmatrix...

Amüsierter Leser 21. Mai 2008

Erstaunlich, mit welchen Entwicklungen man heutzutage in die "Zeitung" kommen kann. Wenn...

karumba 21. Mai 2008

was soll daran ein "algorithmus" sein? mit einer handvoll regular expressions kann man...

GodsBoss 20. Mai 2008

Nein, durch Großschreibung kennzeichnet man, dass man sich keine neue Tastatur leisten...

vlad tepesch 20. Mai 2008

vergabe von tipfehlerdomains unterdrücken


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

    •  /