Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Trackmania United Forever - toller Rennbaukasten

Trackmania United Forever
Trackmania United Forever
Natürlich sind sich die Entwickler der Bedeutung der Community, die gerade bei Trackmania unglaublich aktiv ist, mehr als bewusst; sämtliche Multiplayer- und Onlinemöglichkeiten wurden also noch besser und schlüssiger in den Spielablauf einbezogen. Autos bemalen, Strecken entwerfen und allen zur Verfügung stellen, Ghost speichern und an Freunde zum Wettkampf verschicken - alles weiterhin kein Problem und bequem von der Menüoberfläche aus erreichbar. Auch das Ranglistensystem ist noch intuitiver geworden: eigenes Land und Region oder Stadt bestimmen und danach ständig im Blick haben, auf welchem Rang die eigene Nation und der persönliche Medaillenstand ist; motivierender und so dauerhaft abwechslungsreich ist kaum ein anderes Rennspiel.

Stellenmarkt
  1. caplog-x GmbH, Leipzig
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Trackmania United Forever
Trackmania United Forever
Obwohl natürlich möglichst die kostenpflichtige Vollversion abgesetzt werden soll, weicht Nadeo nicht von der fairen Downloadoption ab: Käufer von Trackmania United können kostenlos auf Trackmania United Forever aufrüsten. Wer das noch nicht besitzt und erst Probe spielen möchte, kann sich seit Mitte April 2008 aber Trackmania Nations Forever kostenlos herunterladen. Neben der Stadionumgebung sind hier dann auch 65 neue Strecken und diverse Mehrspielermodi enthalten.

Wer Trackmania United Forever im Handel kauft, wird mit etwa 30,- Euro zur Kasse gebeten. Neben dem Spiel und der 3D-Brille liegt dann noch eine Autogrammkarte der Entwickler im Paket. Das Spiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit:
Trackmania United Forever ist im Grunde der altbekannte Rennspielbaukasten mit nochmals verbesserter Community-Unterstützung, neuen Bauteilen, Kursen und optimierter Optik. Dem Spielspaß tut das aber keinen Abbruch, im Gegenteil: Das Spielgefühl ist weiterhin eine Klasse für sich, das runderneuerte Menü und Ranglistensystem erfrischend übersichtlich, die Motivation dank Editor und unzähliger Spieler und selbst erstellter Kurse auf Monate nicht gefährdet. Mehr Spielspaß für 30,- Euro sucht man im PC-Regal derzeit vergeblich.

 Spieletest: Trackmania United Forever - toller Rennbaukasten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

DexterF 24. Mai 2008

Hat Golem bestimmt auch getestet.

Misdemeanor 23. Mai 2008

Danke für den netten Beitrag, als Fan von Trackmania: Nations werde ich mir dieses Spiel...

Frank B. 23. Mai 2008

unkomisch-nüchtern oder drogen-nüchtern? ^^ Ich finde die Gewaltdarstellung in diesem...

ironie 23. Mai 2008

Du möchtest bitte deinen Ironiedetektor neu justieren lassen.

Hotohori 22. Mai 2008

Das T-Shirt hab ich auch noch, nie getragen, ist immer noch eingepackt. ;)


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /