Abo
  • Services:

Netflix kommt auf den Fernseher

Set-Top-Box bringt Videos aus dem Internet auf den Fernseher

Kunden des Videoverleihers Netflix können Videos aus dem Internet künftig nicht mehr nur am Computer, sondern auch auf dem Fernseher genießen. Möglich ist das über eine Set-Top-Box, die Netflix nun auf den Markt bringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Netflix Player wurde vom amerikanischen Unternehmen Roku entwickelt und ist ab sofort erhältlich. Das Gerät kostet 100 US-Dollar und ist damit deutlich günstiger als das vergleichbare Apple-Produkt.

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Netflix-Player
Netflix-Player
Über das Gerät haben die Nutzer Zugriff auf etwa 10.000 Kino- und Fernsehfilme, die Netflix im Angebot hat. Sie können auf dem Fernseher die Website nach Filmen durchsuchen, Inhaltsangaben lesen und auch Filme bewerten. Navigiert wird dabei einfach mit der Fernbedienung.

Die Filme werden über Ethernet oder WLAN (802.11 b/g) auf die Set-Top-Box übertragen. Als Ausgänge verfügt der Netflix Player über HDMI, einen Komponenten-, einen Komposit- und einen S-Video-Ausgang sowie über einen analogen und einen optischen Audio-Ausgang.

Anfang des Jahres 2008 hatten Medien berichtet, Netflix entwickle zusammen mit dem koreanischen Hersteller LG Electronics eine Set-Top-Box. Dabei handelt es sich vermutlich um ein Abspielgerät für DVDs und Blu-ray Discs, in das die Netzwerkfunktion für das Video-Streaming integriert ist. Dieses Gerät soll in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Netflix ist der größte DVD-per-Post-Verleiher in den USA. Für einen Monatsbeitrag von knapp 9 US-Dollar können die Kunden sich beliebig viele DVDs zuschicken lassen. Die Kunden können den neuen Onlineservice ohne Aufpreis nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 65€
  2. 39€
  3. 199€
  4. 199€ für Prime-Mitglieder

Critter 11. Dez 2009

Der LG 390/370 kann ja in der amerikansichen Version auf Netflix zugreifen. Hat jemand...

NurUser 28. Mai 2008

Ok, ok, ich habe wohl in ein Wespennest gestochen. Also verstanden: Wer ein Laptop hat...

robinx 20. Mai 2008

brauchts nur noch ein TV mit ca. 20 HDMI eingängen ;)


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /