Abo
  • Services:
Anzeige

Grafik-Update für World of Warcraft?

Lead Producer J. Allen Back spricht über Generalüberholung der WoW-Grafik

Die Grafik von Blizzards Vorzeige-MMORPG gilt selbst unter überzeugten Fans als veraltet, denn seit der Veröffentlichung 2004 gab es nur ein paar kleinere Optik-Updates. Nun sprechen die Spieleentwickler ausführlich davon, ihrem Werk ein zeitgemäßes neues Aussehen zu verpassen.

World of Warcraft
World of Warcraft
Bislang hat Blizzard nur kleinere Grafikverbesserungen in World of Warcraft eingebaut, beispielsweise die in der Anfangsversion nicht enthaltenen Wettereffekte. Nun spricht Lead Producer J. Allen Back von Blizzard im Interview mit der englischen Spieleseite Eurogamer.net davon, seinem MMORPG ein Grafik-Update von Grund auf zu spendieren. Das Thema spiele in internen Diskussionen schon länger eine Rolle, aber man habe sich noch nicht zu einer Vorgehensweise durchringen können.

Anzeige

World of Warcraft
World of Warcraft
Back verweist auf zwei Onlinerollenspiele, die eine Komplettrenovierung durchgeführt haben: Ultima Online und Everquest. In beiden Fällen sei diese nur teilweise erfolgreich gewesen, denn ein großer Teil der Spieler habe einfach mit dem alten Client weitergespielt, weil er schneller war, sie daran gewöhnt waren, oder einfach nur so. Eine derart schwache Akzeptanz wolle er vermeiden, so Back, schließlich würde eine überarbeitete Optik viel Arbeit bedeuten. "Brauchen wir irgendwann ein Grafik-Update? Ja, wahrscheinlich", beschließt er seine Ausführungen, "und ich bin mir sicher, dass wir darüber in der nächsten Erweiterung sprechen."

Derzeit arbeitet Blizzard an der Erweiterung Wrath of the Lich King, die inzwischen inoffiziell den Alpha-Status erreicht hat. Auch das Add-on bietet grafische Verbesserungen, die aber eher unspektakulär sind und sich wahlweise einfach abschalten lassen.


eye home zur Startseite
Sebo_90 07. Jul 2008

Nennen wir es doch Kurznachricht. Das ist ein deutsches Wort und mit nichts zu verwechseln

Sachsenanna 21. Mai 2008

Ah, dem Herrn Meisenhofer fällt nichts mehr ein. Die Argumente sind von solcher...

Sachsenanna 21. Mai 2008

Da Herr Meisenhofer ja den Humor gepachtet hat, dachte ich, ich geh ihn in seinen...

Blair 21. Mai 2008

deswegen ist es auch blödsinnig screenshots abzubilden, selber honk. :)

Ironiepur 20. Mai 2008

Die bei Blizzard haben doch selbst kein Geld, weil sie ihr Geld fürs WOW Zocken ausgeben.


Caracasa - You may say I'm a dreamer / 21. Mai 2008

New shiny Azeroth



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  3. Helicopter Flight Training Services GmbH, Bückeburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    teenriot* | 00:52

  2. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    luzipha | 00:45

  3. Re: RE: Gut so. Der Autor hat eine blühende...

    bolzen | 00:44

  4. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    Pjörn | 00:35

  5. Re: Ohne Multi Room und andere angekündige Features

    Pjörn | 00:30


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel