Abo
  • Services:

Nokia 8800 - Luxusausführung in Gold und mit Brillanten

Luxushandy mit 60 Brillanten kostet bis zu 7.000 Euro

Das bayerische Unternehmen Sayn Design hat sich das Nokia 8800 vorgenommen und es mit einer goldenen Oberschale sowie bis zu 60 Brillanten versehen. Die "Sayn Design Nokia 8800 Limited Diamond Deluxe Edition" ist auf 500 Exemplare beschränkt und kostet bis zu 7.000 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Sayn Design Nokia 8800
Sayn Design Nokia 8800
Die "Sayn Design Nokia 8800 Limited Diamond Deluxe Edition" basiert auf dem Nokia 8800 Arte und ist mit ein oder zwei Brillantkronen verfügbar. Die Krone hat dabei die Form des Logos von Sayn Design. Eine Krone besteht aus 750er Gelbgold, in die 30 Brillanten der Qualitätsstufe "Top Wesselton IF" mit insgesamt 0,42 ct eingefasst sind. Auf Wunsch ist das Modell auch gleich mit zwei Kronen zu bekommen, so dass sich die Brillantmenge auf 60 Stück erhöht. Die Brillantkrone ist dann auf Vorder- und Rückseite vorhanden.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen

Die Außenhülle des Mobiltelefons besteht aus einer galvanisierten Goldschicht mit Nanoversiegelung, um Kratzer zu verhindern. Die ursprüngliche Saphirglasabdeckung des Nokia 8800 unterhalb des Displays wird durch eine Goldplatte ersetzt, um darauf die Sayn-Design-Krone platzieren zu können. Ferner wird das Mobiltelefon mit Sayn-Design-Themes und -Hintergrundbildern bestückt.

Sayn Design Nokia 8800
Sayn Design Nokia 8800
Die "Sayn Design Nokia 8800 Limited Diamond Deluxe Edition" soll Mitte Juni 2008 verfügbar sein. Mit einer Krone kostet das Luxushandy 5.000 Euro, bei zwei Kronen steigt der Gerätepreis auf 7.000 Euro. Die Edition ist auf 500 Exemplare limitiert und wird ausschließlich in Handarbeit veredelt, verspricht der Anbieter.

Ausgeliefert wird die Edition in einer Holzschachtel aus Wurzelmaserfurnier Nussbaum, einem Zertifikat mit der Bestätigung der verwendeten Materialien und einer vergoldeten Ladeschale. Während auf das Mobiltelefon selbst eine Garantie von 24 Monaten gewährt wird, gibt es für die Veredelung eine Garantie von 48 Monaten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 139,99€

Brötchen-vom... 20. Mai 2008

Der Preis definiert sich in der Regel nicht danach, wer ein Produkt verkauft, sondern...

Animateur 20. Mai 2008

Mach dir nichts draus, sondern mach was draus! ... *scnr*

Nostromo 20. Mai 2008

Bist Du etwa Russist? :-D

huhu 20. Mai 2008

genau, dafuer kann sich der Verkaeufer dann, aus dem Verkaufserloes, eines mit echten...

mercury02 20. Mai 2008

meine rede. 1 jahr, dann ist die technik wieder veraltet. aber man trägt das phone noch...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /