Abo
  • Services:

Ulteo: Linux unter Windows ohne Virtualisierung

"Ulteo Virtual Desktop" basiert auf coLinux

Mit dem "Ulteo Virtual Desktop" bietet Ulteo eine Möglichkeit, Linux-Applikationen unter Windows zu nutzen. Dabei setzt Ulteo auf dem Open-Source-Projekt coLinux auf, das eine Portierung des Linux-Kernels anbietet, die unter Windows läuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Ulteo Virtual Desktop
Ulteo Virtual Desktop
Die auf coLinux basierende Lösung von Ulteo soll besonders schnell sein, da eine allgemeine Virtualisierung entfällt und der Linux-Kernel direkt unter Windows läuft. Zudem können so einzelne Linux-Applikationen direkt unter der Windows-Oberfläche genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach

Einmal installiert zeigt der Ulteo Virtual Desktop ein Menü, aus dem heraus sich einzelne Applikationen wie Firefox, Thunderbird oder OpenOffice.org starten lassen. Auch ein Zugriff auf Drucker und Soundkarten ist laut Ulteo möglich.

Der Ulteo Virtual Desktop steht in einer Beta-Version ab sofort unter ulteo.com zum Download bereit. Hinter dem Unternehmen steckt der einstige Mandrake-Gründer Gaël Duval.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

matth46 27. Jun 2009

http://andlinux.org/wiki/index.php5?title=Howto:_configure_ubuntu_with_gnome_desktop

<bxcy 08. Jul 2008

Wine emuliert nicht wie Virtual PC die komplette Hardware. Ulteo auch nicht.. Wine gibt...

mg 27. Mai 2008

UND iHR iDIOTAS: Das ist nichtmal ne richtige Alpha! Einfach mal auf die Website gucken...

M3D 21. Mai 2008

Es sind doch immer nur 3 Farben (RGB). Lollinger

nate 20. Mai 2008

Ja, schon klar. Nur warum? Das hat mit dem Thema des Threads und insbesondere meines...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /