Microsoft will angeblich Yahoos Suche kaufen

Yahoo und Microsoft verhandeln, verraten aber nicht, worüber

Yahoos Suche ist es, was Microsoft interessiert. Die beiden Unternehmen verhandeln wieder, und das nicht über eine komplette Übernahme, so viel ist offiziell bekannt. Inoffiziell heißt es, Microsoft habe Yahoo angeboten, unter anderem dessen Suche zu kaufen und sich an Yahoo zu beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,

Reuters meldet, Microsoft habe Yahoo vorgeschlagen, dessen Suchgeschäft zu übernehmen und eine Minderheitsbeteiligung an Yahoo zu erwerben. Yahoo soll zugleich seine asiatischen Aktivitäten mit nennenswerten Minderheitsbeteiligungen an Yahoo Japan und der chinesischen Alibaba-Gruppe zum Verkauf stellen.

Laut Wall Street Journal wird Microsofts Angebot bei Yahoo auf eher wenig Begeisterung stoßen. Yahoo kündigte aber an, Microsofts Vorschlag prüfen zu wollen, ohne sich aber zu dessen Inhalt zu äußern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

BSDDaemon 20. Mai 2008

Ja, scheiss auf milliardenschwere Wirtschaftsverbrechen... hunderte Millionen Anwendern...

bbee 20. Mai 2008

Machen die doch ständig. Erst sagen die brigen ein ähnliches Produkt raus, dann warten...

Crox 20. Mai 2008

Ist nur noch die Frage, worauf sich das bezieht :D

WinamperTheSecond 20. Mai 2008

Geht mir ähnlich, es gibt hin und wieder Suchbegriffe bei denen Yahoo mir zumindest...

Suchmaschinenin... 20. Mai 2008

...nicht. Aber besser als Live.com ist sie allemal.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /