Microsoft will angeblich Yahoos Suche kaufen

Yahoo und Microsoft verhandeln, verraten aber nicht, worüber

Yahoos Suche ist es, was Microsoft interessiert. Die beiden Unternehmen verhandeln wieder, und das nicht über eine komplette Übernahme, so viel ist offiziell bekannt. Inoffiziell heißt es, Microsoft habe Yahoo angeboten, unter anderem dessen Suche zu kaufen und sich an Yahoo zu beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,

Reuters meldet, Microsoft habe Yahoo vorgeschlagen, dessen Suchgeschäft zu übernehmen und eine Minderheitsbeteiligung an Yahoo zu erwerben. Yahoo soll zugleich seine asiatischen Aktivitäten mit nennenswerten Minderheitsbeteiligungen an Yahoo Japan und der chinesischen Alibaba-Gruppe zum Verkauf stellen.

Laut Wall Street Journal wird Microsofts Angebot bei Yahoo auf eher wenig Begeisterung stoßen. Yahoo kündigte aber an, Microsofts Vorschlag prüfen zu wollen, ohne sich aber zu dessen Inhalt zu äußern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BSDDaemon 20. Mai 2008

Ja, scheiss auf milliardenschwere Wirtschaftsverbrechen... hunderte Millionen Anwendern...

bbee 20. Mai 2008

Machen die doch ständig. Erst sagen die brigen ein ähnliches Produkt raus, dann warten...

Crox 20. Mai 2008

Ist nur noch die Frage, worauf sich das bezieht :D

WinamperTheSecond 20. Mai 2008

Geht mir ähnlich, es gibt hin und wieder Suchbegriffe bei denen Yahoo mir zumindest...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /