Abo
  • Services:
Anzeige

Gartner: Markt für Betriebssysteme ist im Umbruch

Virtualisierung, Multicore-Prozessoren und Cloud Computing ändern das Weltbild

Der weltweite Umsatz mit Betriebssystem-Software soll im Jahr 2008 bei 28,9 Milliarden US-Dollar liegen. Das entspricht einer Steigerung von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner in einer aktuellen Studie. Bis zum Jahr 2012 wird der weltweite Umsatz mit Operating Systems (OS) 37,5 Milliarden US-Dollar übersteigen. Trotz positiver Prognosen stehen der Branche aber Erschütterungen bevor.

"Die Verdrängung von Unix durch Linux, das Nutzerverhalten, technologische Umwälzungen sowie Maßnahmen gegen Produktpiraterie werden weiterhin den Markt bestimmen und seine Dynamik verändern", sagt Matthew Cheung, Senior Research Analyst bei Gartner. Laut Cheung ist das Linux-Segment der am stärksten wachsende Server-Betriebssystembereich. Linux wird Unix dort weiter verdrängen, vor allem aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses, der hohen Verfügbarkeit von Support-Angeboten sowie der konsequent niedrigen Betriebskosten.

Anzeige

Mittel- bis langfristige Umbrüche in der OS-Welt würden durch Technologien wie Virtualisierung und Multicore-Prozessoren bewirkt. Embedding Applications und Betriebssysteme in virtuelle Maschinen könnten das Betriebssystem von seinem angestammten Platz als Infrastruktur-Schicht verdrängen, während Mehrkernprozessoren zu Umwälzungen des gegenwärtigen Lizenz-Vertriebsmodells führen. Die Welt der "eigenen, im Unternehmen installierten Software" wird zudem durch Utility- oder Cloud-Computing in Frage gestellt.

Ein Ende der Lebensspanne für Windows XP und die Herausgabe des ersten Windows Vista Service Packs könnten den Umsatz für Microsofts neues Betriebssystem steigern, so der Gartner-Vordenker weiter. Dazu wirkten sich Erfolge im Kampf gegen Produktpiraterie des Weltmarktführers positiv aus. In den Schwellenländern setzen immer mehr Regierungen auf Open Source, was dort langfristig das Pendel für Linux ausschlagen lässt.

Bei fallenden Hardwarepreisen steigt der Trend zu Angeboten mit vorinstallierten OEM-Betriebssystemen. Kurzfristigen Einfluss auf den OS-Markt nimmt die wirtschaftliche Rezession in den USA.

Auf lange Sicht bewirkt die Virtualisierung, dass die Unternehmen ihre Ressourcen besser verwalten können, was die Nachfrage für Betriebssysteme schwächen könnte. Softwarehersteller täten gut daran, ihre Produkte kompatibel für virtualisierte Umgebungen zu gestalten. Zudem müssen sie sich auf die Änderungen durch Software as a Service (SaaS) einstellen, Strategien für Open Source und Cloud Computing entwerfen und neue Preismodelle für Multicore-Rechner aufstellen, rät der Analyst.


eye home zur Startseite
blork42 25. Mai 2008

Daumen hoch ! Kurzfassung vom Kapital ... Zwar richtig, auf der anderen Seite wieder...

mic-e 20. Mai 2008

ne sorry des kann nicht sein... Was ist denn bitte "Unix" oder gar "Linux"? Ausserdem...

unternehmensber... 20. Mai 2008

genauso ergings mir gestern bei dem tollen "Roland Berger: Printmedien haben eine...

UXUXUX 20. Mai 2008

UNIX ist, was ein UNIX Zertifikat hat. Wenn es kein Zertifikat hat, dann kann es dennoch...

Irgendwer 20. Mai 2008

Genau - aber es werden weniger Betriebssystemlizenzen verkauft. Die Windows Server...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Unna
  3. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-85%) 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel