Ex-OLPC-Vorstand Bender gründet eigene Stiftung

Ziel ist die Weiterentwicklung der "Sugar"-Bedienoberfläche

Walter Bender, ehemals Vorstand der Stiftung "One Laptop per Child", hat eine eigene Stiftung mit dem Namen "Sugar Labs" gegründet. Diese will die Entwicklung der grafischen Oberfläche "Sugar" weiter vorantreiben. Sugar war ursprünglich für das XO-Notebook entwickelt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

In der vergangenen Wochen verkündete OLPC-Gründer Nicholas Negroponte, dass voraussichtlich im Juni 2008 die ersten XO-Notebooks mit Windows ausgeliefert werden. Nun arbeite man daran, "die grafische Benutzeroberfläche 'Sugar' für Windows zu öffnen". Unterdessen hat Walter Bender, ehemals im OLPC-Präsidium für Software und Inhalte zuständig, eine eigene Stiftung gegründet. "Sugar Labs" wolle sich der Weiterentwicklung von Sugar widmen.

"Sugar Labs will ein Software-Ökosystem zur Verfügung stellen, das das Lernen auf dem XO-Laptop ebenso wie auf Laptops anderer Unternehmen, etwa dem Eee-PC von Asus, erleichtert", heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. "Durch die Unabhängigkeit von einer bestimmten Hardware-Architektur und dem Festhalten an den Prinzipien freier und offener Software stellt Sugar Labs sicher, dass Dritte Oberflächen und Anwendungen entwickeln können, unter denen Regierungen und Schulen auswählen können."

Bender hatte OLPC im April verlassen und angekündigt, eine Gemeinschaft zur Entwicklung freier Lernsoftware aufzubauen. Benders Rücktritt wurde mit der Umstellung des XO-Notebooks auf Windows in Verbindung gebracht. Bender gilt als Verfechter des Einsatzes von Open-Source-Software auf dem XO. Zudem verlor Bender im Rahmen einer Umstrukturierung seinen Posten im OLPC-Präsidium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gebrauchte E-Bikes
Das zweite Leben der Pedelecs

An- und Verkauf leicht gemacht: Wir waren zu Besuch in der E-Bike-Werkstatt von Upway.
Ein Bericht von Martin Wolf

Gebrauchte E-Bikes: Das zweite Leben der Pedelecs
Artikel
  1. Tamagotchi: Smartwatch mit lebendem Organismus zum Füttern vorgestellt
    Tamagotchi
    Smartwatch mit lebendem Organismus zum Füttern vorgestellt

    Wasser und Essen: Forscher haben eine Sportuhr mit Blob entwickelt. Nur wenn es dem Wesen gut geht, stehen alle Funktionen zur Verfügung.

  2. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

  3. Teure Chips: Hersteller halten Preise durch künstliche Verknappung hoch
    Teure Chips
    Hersteller halten Preise durch künstliche Verknappung hoch

    Wer eine Grafikkarte oder CPU kaufen möchte, muss dafür viel Geld zahlen. Doch nicht nur der freie Markt regelt die Preise, oft wird nachgeholfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /