Abo
  • IT-Karriere:

Schnelle 2,5-Zoll-Platte für den Dauerbetrieb

Fujitsu kündigt die Festplattenserien MHZ2 BK und MHZ2 BS an

Unter dem Namen "MHZ2 BK" will Fujitsu im Juli 2008 eine 2,5-Zoll-Festplatte auf den Markt bringen, die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitet und für den Dauerbetrieb ausgelegt ist. Auch eine Variante mit 5.400 Umdrehungen pro Minute nimmt Fujitsu ins Programm.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu MHZ2 BK
Fujitsu MHZ2 BK
Die neue Festplattenserie für den Betrieb rund um die Uhr wird es mit Kapazitäten von bis zu 250 GByte geben. Gedacht sind die Platten für Server- und Storage-Systeme, Geldautomaten, Kassensysteme und den industriellen Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Dabei sollen die Platten der Serie "MHZ2 BK" einen geringen Stromverbrauch von 2,3 Watt bei Schreib- und Leseoperationen aufweisen. Sie verfügen über einen Pufferspeicher von 16 MByte und wiegen 115 Gramm. Die Zugriffszeit gibt der Hersteller mit 10,5 ms (lesen) bzw. 12,5 ms (schreiben) an.

Ergänzt wird Serie durch die Platten der Serie MHZ2 BS, die ebenfalls für den Dauereinsatz geeignet sind, aber nur mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Der Stromverbrauch ist mit 2,1 Watt bei Schreib- und Leseoperationen noch etwas geringer.

Die Platten sind mit 101 Gramm etwas leichter, verfügen über einen Pufferspeicher von nur 8 MByte und die Zugriffszeit gibt Fujitsu mit 12 ms (lesen) bzw. 14 ms (schreiben) an.

Die beiden Dauerläufer kommen mit einer SATA-Schnittstelle auf den Markt, die MHZ2 BK im Juli 2008, die langsamere Serie MHZ2 BS schon Ende Mai 2008. Preise nennt Fujitsu noch nicht, nur das Absatzziel: 1 Million Exemplare der BS-Serie sowie 500.000 BK-Modelle.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. (-45%) 21,99€

Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    •  /