• IT-Karriere:
  • Services:

Dell bietet mehr Virtualisierung

Xen- und VMware-Lösungen im Angebot

Dell verkauft zwei neue PowerEdge-Server, die wahlweise mit Citrix XenServer oder VMware ESXi erhältlich sind. Bei bereits mit VMwares Hypervisor gekauften Servern soll ein Upgrade auf VMware Infrastructure einfacher sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die beiden neuen PowerEdge-Modelle R805 und R905 bietet Dell wahlweise mit Citrix XenServer Express oder VMware ESXi 3.5 an. Beide Server sollen auf Virtualisierung ausgelegt sein, um möglichst viele virtuelle Maschinen gleichzeitig laufen zu lassen. Auf dem R905 sollen es laut Dell bis zu 60 sein. Die Preise für den R805 beginnen bei 2.379,- Euro, für den R905 bei 6.306,- Euro.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen

Wer bereits einen PowerEdge-Server mit VMwares eingebettetem Hypervisor erworben hat, hat ab sofort die Möglichkeit, seine Lizenz auf eine Volllizenz von VMware Infrastructure 3 Enterprise zu erweitern. Zudem will Dell in den kommenden Wochen auch die PowerEdge-Modelle 2950, R900, 1950, 2900, M600 sowie M605 mit OEM-Versionen von VMware ESXi 3.5 oder Citrix XenServer Express ausliefern.

Citrix' kommerzielle Xen-Variante wurde dabei auch in Dells Open-Manage-Software integriert, um physische und virtuelle Maschinen über eine Anwendung zu verwalten. Laut Citrix soll auch die Citrix XenServer Dell Enterprise Edition verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /