Abo
  • Services:

Dell bietet mehr Virtualisierung

Xen- und VMware-Lösungen im Angebot

Dell verkauft zwei neue PowerEdge-Server, die wahlweise mit Citrix XenServer oder VMware ESXi erhältlich sind. Bei bereits mit VMwares Hypervisor gekauften Servern soll ein Upgrade auf VMware Infrastructure einfacher sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die beiden neuen PowerEdge-Modelle R805 und R905 bietet Dell wahlweise mit Citrix XenServer Express oder VMware ESXi 3.5 an. Beide Server sollen auf Virtualisierung ausgelegt sein, um möglichst viele virtuelle Maschinen gleichzeitig laufen zu lassen. Auf dem R905 sollen es laut Dell bis zu 60 sein. Die Preise für den R805 beginnen bei 2.379,- Euro, für den R905 bei 6.306,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Wer bereits einen PowerEdge-Server mit VMwares eingebettetem Hypervisor erworben hat, hat ab sofort die Möglichkeit, seine Lizenz auf eine Volllizenz von VMware Infrastructure 3 Enterprise zu erweitern. Zudem will Dell in den kommenden Wochen auch die PowerEdge-Modelle 2950, R900, 1950, 2900, M600 sowie M605 mit OEM-Versionen von VMware ESXi 3.5 oder Citrix XenServer Express ausliefern.

Citrix' kommerzielle Xen-Variante wurde dabei auch in Dells Open-Manage-Software integriert, um physische und virtuelle Maschinen über eine Anwendung zu verwalten. Laut Citrix soll auch die Citrix XenServer Dell Enterprise Edition verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /