Abo
  • Services:

Frogster: Abschied vom konventionellen PC-Spielegeschäft

Berliner Publisher setzt künftig ganz auf online

Frogster Interactive verabschiedet sich vom Geschäft mit herkömmlichen PC-Spielen. Weil der Berliner Publisher mit diesen zuletzt nur Verluste geschrieben hat, wird eine ausgegliederte Tochtergesellschaft mitsamt Logistikzentrum in Düren geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Schließung der 100-prozentigen Tochter FIP Publishing GmbH verabschiedet sich Frogster vom Geschäft mit konventionellen PC-Spielen, das dem Publisher zuletzt nur noch hohe Verluste beschert hatte. Frogster schiebt das darauf, dass die Konkurrenz durch Konsolen- und Onlinespiele zu groß sei. Angeführt werden auch die Softwarepiraterie und allgemein hohe Retourenquoten bei den PC-Spielen. Noch vorhandene Lizenzrechte an konventionellen PC-Spielen will Frogster künftig per Internet und über Distributionspartnerschaften vermarkten.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Das Geschäft mit Onlinespielen möchte Frogster dagegen intensivieren - derzeit betreibt man das Onlinerollenspiel Bounty Bay Online, Ende 2008 soll auch das mehrfach verschobene The Chronicles of Spellborn erscheinen. Außerdem will sich das Unternehmen in fortgeschrittenen Gesprächen mit Anbietern von Onlinespiel-Lizenzen befinden. Bereits 2009 erwartet der Vorstand stark wachsende Umsätze und Gewinne.

"Nach oben besteht ein großer Hebel durch das Hitpotenzial und die Skalierbarkeit von Massively Multiplayer Online Games", so eine Frogster-Pressemitteilung. Gemeint ist: Wenn der Rubel erst mal rollt, dann gleich richtig. Die Aktionäre scheinen Frogster zu glauben - direkt nach Veröffentlichung der Meldung zog der Aktienkurs um über 10 Prozent an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

insider 14. Okt 2008

Jaja ... in Deutschland ist man halt immer noch der Meinung - der Kunde sei der Dumme und...

WERNERWEISSALLES 16. Mai 2008

Muß nicht heissen daß das Spiel schlecht ist, aber die Entwickler von Bounty Bay sind in...

Endlich! 16. Mai 2008

Als ich mir damals diese Alpha von Bet on Soldier gakauft hatte, war , glaube ich 2005...

jemand anderes 16. Mai 2008

Yusho ist nicht der Entwickler von BBO, yusho macht nur den Ingame- & Billingsupport...

Tinky Winky 16. Mai 2008

Gehört ihr auch zu den Kraken, oder seid ihr eine andere Gruppierung? Ich kenne mich in...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /