Abo
  • Services:

Qt integriert sich in Gnome

Experimentelles Plug-in für Qt 4.4

Trolltech hat ein neues Plug-in für das Anwendungs-Framework Qt 4.4 veröffentlicht, mit dem sich Qt-Anwendungen unter Gnome dem verwendeten GTK+-Theme anpassen. Noch ist "QGtkStyle" in der Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

QGtkStyle-Beispiel
QGtkStyle-Beispiel
Unter Windows und MacOS X passen sich Qt-Anwendungen ihrer Umgebung an. Werden mit Qt geschriebene Linux-Programme allerdings unter Gnome gestartet - einer Desktop-Oberfläche, die auf die GUI-Bibliothek GTK+ setzt -, ist dies nicht der Fall. Daher ist bei Trolltech nun das Projekt QGtkStyle entstanden.

Stellenmarkt
  1. Membrain GmbH, Hamburg, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Bisher gab es schon QCleanlooks und Icon-Themes sowie Dialogknöpfe, die sich in Gnome integrieren. QGtkStyle geht jedoch einen Schritt weiter und nutzt direkt die verwendete GTK-Theme-Engine, um die Qt-Programme so darzustellen, als seien es GTK+-Anwendungen.

Noch wird an QGtkStyle gearbeitet und daher ist es nur als experimentell anzusehen. Wer das Plug-in aber schon ausprobieren möchte, kann es bei Trolltech herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 7,77€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 4,99€

www.osfight.de 06. Sep 2008

Tja, hab mal bissl mit C++ programmiert und Delphi und kann nicht allzu viel darüber...

NerdO 19. Mai 2008

https://forum.golem.de/read.php?98,1314719 So ist das ...

Butter 18. Mai 2008

Und wo ist die Butter?

Pilz 18. Mai 2008

Jetzt kommt es! GTK2 hat das schon längst. Nennt sich gtk-qt-engine.

Klahrheit 17. Mai 2008

Schon länger kann man QT-Designs mit GTK nutzen. Nur GTK-Designs mit QT ist jetzt neu.


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /