Abo
  • IT-Karriere:

Sharp stellt neue, leistungsfähige Brennstoffzelle vor

Leistungsdichte siebenmal höher als bei früheren Sharp-Brennstoffzellen

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat eine Brennstoffzelle entwickelt, die nach Unternehmensangaben die derzeit höchste Leistungsdichte in dieser Kategorie aufweist. Diese liege bei 0,3 Watt pro Kubikzentimeter.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Sharp ist es damit möglich, Direktmethanolbrennstoffzellen (Direct Methanol Fuel Cell, DMFC) für mobile Geräte zu bauen, die genauso groß sind wie herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus, aber längere Laufzeiten haben.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. DT Netsolution GmbH, Stuttgart

Bislang gilt die Leistungsdichte noch als Problem der Brennstoffzellen. Um diese zu vergrößern, werde meist eine größere Einheit für die Stromerzeugung gebaut, was jedoch die Zelle größer mache. Die Leistungsdichte gibt das Verhältnis der Leistung zur Größe der Zelle an.

Sharp sei es jedoch gelungen, die Zelle durch die Entwicklung einer hochintegrierten Blockstruktur zu verkleinern. So habe man eine Leistungsdichte von 0,3 Watt pro Kubikzentimeter erzielen können. Die Leistungsdichte bisheriger von Sharp entwickelter Brennstoffzellen sei nur ein Siebtel so groß gewesen.

Sharp ist nicht das einzige Unternehmen, das Brennstoffzellen für mobile Geräte entwickelt: Im Januar 2008 gab das kanadische Unternehmen Angstrom Power bekannt, eine Brennstoffzelle für ein Mobiltelefon entwickelt zu haben. Anfang Mai 2008 präsentierten Sony-Entwickler auf einer Konferenz in den USA eine etwa handtellergroße Direktmethanolbrennstoffzelle. Zur gleichen Zeit stellten Rostocker Wissenschaftler ein neues Verfahren zur Wasserstofferzeugung aus Ameisensäure vor, das in Brennstoffzellen für mobile Endgeräte eingesetzt werden kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sir Jective 18. Mai 2008

12.5 kW/h = 12.5 kJ/(s*h) = 12.5 kJ/(3600 s^2) = OMGWTF

Gast-Christian 18. Mai 2008

Die Rede ist wohl eher von Nokia: http://de.wikipedia.org/wiki/Nokia

UndDasBeste 16. Mai 2008

It's not a Sony. Sony will so etwas anbieten, Sharp kann es wohl!


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /