Abo
  • IT-Karriere:

Apple weicht exklusive iPhone-Vermarktung weiter auf

iPhone bald bei Orange in Österreich und der Schweiz zu haben

In Österreich vermarktet T-Mobile das iPhone noch exklusiv, aber bald wird es das Apple-Handy in der Alpenrepublik auch bei Orange geben. Auch in der Schweiz wird es das iPhone bei zwei Netzbetreibern geben. Neben Orange wird Swisscom das Apple-Handy anbieten, wie der Telekommunikationsanbieter vor wenigen Tagen verkündet hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Außer in Österreich und der Schweiz wird Orange das iPhone in Ägypten, Belgien, der Dominikanischen Republik, Jordanien, Polen, Portugal, Rumänen, der Slowakei und in den afrikanischen Orange-Gebieten noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Wann genau das iPhone in den genannten Ländern kommt und zu welchen Konditionen es bei der France-Telecom-Tochter zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Mobilfunknetzbetreiber hat lediglich eine entsprechende Vertragsunterzeichnung mit Apple verkündet.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. enercity AG, Hannover

Unklar ist auch, ob diese Länder dann gleich das für dieses Jahr erwartete iPhone mit UMTS-Unterstützung anbieten werden. Erst Anfang Mai 2008 wurde bekannt, dass Apple von der Exklusivvermarktung für das iPhone abrückt, denn in Italien wird das iPhone bei den beiden Netzbetreibern Telecom Italia und Vodafone angeboten.

Für den deutschen Markt wurden bisher keine Änderungen bekannt. So bietet T-Mobile das iPhone in Deutschland weiterhin exklusiv an, bei den anderen drei Netzbetreibern bekommt man das Apple-Handy nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 279,90€

Flow77 17. Mai 2008

Linux ist viel besser als das iPhone!

ps 16. Mai 2008

verträge können ja einfach klauseln haben, z.b. vertragsauflösung beim nicht erreichen...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /