Abo
  • Services:

Empyrean Age - Krieg in Eve Online

Eve Online
Eve Online
Außerdem sollen Spieler, die auf einen Kampf aus sind, nicht lange warten müssen. Im 0.0-Raum ist es üblich, in größeren Rudeln mitunter stundenlang ein Sprungtor zu bewachen oder Patrouille zu fliegen, ohne nur einen (würdigen) Gegner auf dem Zielcomputer zu sehen. Das Spielerlebnis soll eher mit den regelmäßig ausgetragenen Wettkämpfen vergleichbar sein. Die richtige Zusammenstellung des Schiffes ist neben dem spielerischen Können entscheidend, nicht die Masse der Spieler, verspricht CCP.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg

Damit nicht nur des Kampfes wegen aufeinander geschossen wird, gibt es einige Belohnungen. Neben Resten der gerade zerstörten Gegnerschiffe und Missionsbelohnungen wird es ein neues Rangsystem geben. Außerdem verbessern sich die Beziehungen mit der Fraktion, der der Spieler sich angeschlossen hat. Im Umkehrschluss ist davon auszugehen, dass die gegnerische Fraktion nicht mehr so gut auf den Spieler zu sprechen ist, mit entsprechenden Konsequenzen bei Sprüngen in feindlichen "High Security"-Raum. Bei normalen Missionen war es bisher so, dass dann das gegnerische Nicht-Spieler-Militär der Fraktion einen kurzen Prozess machen kann. Ob die Konsequenzen durch den Beitritt einer Fraktion ähnlich ausfallen werden, bleibt abzuwarten.

Eve Online
Eve Online
Eine weitere Belohnung betrifft das Rollenspiel: Spielt eine Fraktion entsprechend gut, kann ein System sogar erobert werden. Um Platz für die Auseinandersetzungen und sicher auch für die wachsende Spielerschar zu schaffen, soll mit der Erweiterung eine weitere Region mit 49 Sternsystemen und knapp 40 Stationen geöffnet werden. Außerdem sollen neue (Fraktions-)Schiffe in das Spiel integriert werden.

Das Live Devblog, dem zwischenzeitlich rund 2500 Eve-Spieler beiwohnten, wurde am gestrigen 15. Mai 2008 von einem CCP-Mitabeiter mit "Things aren't done yet" abgeschlossen. Es weist damit darauf hin, das mit weiteren Details zu rechnen ist. In zukünftigen Devblogs soll mehr verraten werden.

Eve Online
Eve Online
Bereits nächste Woche, am Samstag den 24. April 2008, soll der Testserver "Singularity" für Spieler freigegeben werden, der einen Vorgeschmack auf die ersten Kriege bieten soll. Zu beachten sei allerdings, dass dazu ein Testpatch notwendig ist und dieser tunlichst auf einer Kopie des Eve-Online-Clients angewendet wird. Andernfalls kann danach nicht mehr auf dem regulären Server gespielt werden. Außerdem wird nur ein Teil der Erweiterung zum Testen freigegeben. Los geht es am Samstag um 19 Uhr GMT (Greenwich Mean Time), was 21 Uhr deutscher Sommerzeit entspricht.

Eve Online - Empyrean Age soll noch im Sommer 2008 erscheinen. Erweiterungen sind, wie bei CCPs Online-Rollenspielen üblich, im Abonnementpreis inbegriffen. Was nach Empyrean Age kommt, wird vermutlich erst zum Fanfest 2008 preisgegeben, das vom 6. bis zum 8. November 2008 in Reykjavik, Island stattfindet.

 Empyrean Age - Krieg in Eve Online
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

palmeri 24. Dez 2008

Das gibts halt bei Eve nicht,es gibt nichts für RL Money ausser den Acc. und der ist für...

Emerald Cox 02. Jun 2008

Zugegeben: Barlows blog ist schon ein knüller, aber nach dem ich nun in einem monat...

user 17. Mai 2008

Na wenn Lolhammer Online schon nicht erscheint, dann kann man die Tagline lieber...

Kabul 17. Mai 2008

Das nächste wird ambulation mit den Avatren in der station und Poker in der bar. Das...

FranUnFine 16. Mai 2008

Ich merke bei deinen Artikeln nur immer, dass ich lange nicht mehr dabei bin (und es...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /