Abo
  • Services:

Empyrean Age - Krieg in Eve Online

Eve Online
Eve Online
Außerdem sollen Spieler, die auf einen Kampf aus sind, nicht lange warten müssen. Im 0.0-Raum ist es üblich, in größeren Rudeln mitunter stundenlang ein Sprungtor zu bewachen oder Patrouille zu fliegen, ohne nur einen (würdigen) Gegner auf dem Zielcomputer zu sehen. Das Spielerlebnis soll eher mit den regelmäßig ausgetragenen Wettkämpfen vergleichbar sein. Die richtige Zusammenstellung des Schiffes ist neben dem spielerischen Können entscheidend, nicht die Masse der Spieler, verspricht CCP.

Stellenmarkt
  1. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Damit nicht nur des Kampfes wegen aufeinander geschossen wird, gibt es einige Belohnungen. Neben Resten der gerade zerstörten Gegnerschiffe und Missionsbelohnungen wird es ein neues Rangsystem geben. Außerdem verbessern sich die Beziehungen mit der Fraktion, der der Spieler sich angeschlossen hat. Im Umkehrschluss ist davon auszugehen, dass die gegnerische Fraktion nicht mehr so gut auf den Spieler zu sprechen ist, mit entsprechenden Konsequenzen bei Sprüngen in feindlichen "High Security"-Raum. Bei normalen Missionen war es bisher so, dass dann das gegnerische Nicht-Spieler-Militär der Fraktion einen kurzen Prozess machen kann. Ob die Konsequenzen durch den Beitritt einer Fraktion ähnlich ausfallen werden, bleibt abzuwarten.

Eve Online
Eve Online
Eine weitere Belohnung betrifft das Rollenspiel: Spielt eine Fraktion entsprechend gut, kann ein System sogar erobert werden. Um Platz für die Auseinandersetzungen und sicher auch für die wachsende Spielerschar zu schaffen, soll mit der Erweiterung eine weitere Region mit 49 Sternsystemen und knapp 40 Stationen geöffnet werden. Außerdem sollen neue (Fraktions-)Schiffe in das Spiel integriert werden.

Das Live Devblog, dem zwischenzeitlich rund 2500 Eve-Spieler beiwohnten, wurde am gestrigen 15. Mai 2008 von einem CCP-Mitabeiter mit "Things aren't done yet" abgeschlossen. Es weist damit darauf hin, das mit weiteren Details zu rechnen ist. In zukünftigen Devblogs soll mehr verraten werden.

Eve Online
Eve Online
Bereits nächste Woche, am Samstag den 24. April 2008, soll der Testserver "Singularity" für Spieler freigegeben werden, der einen Vorgeschmack auf die ersten Kriege bieten soll. Zu beachten sei allerdings, dass dazu ein Testpatch notwendig ist und dieser tunlichst auf einer Kopie des Eve-Online-Clients angewendet wird. Andernfalls kann danach nicht mehr auf dem regulären Server gespielt werden. Außerdem wird nur ein Teil der Erweiterung zum Testen freigegeben. Los geht es am Samstag um 19 Uhr GMT (Greenwich Mean Time), was 21 Uhr deutscher Sommerzeit entspricht.

Eve Online - Empyrean Age soll noch im Sommer 2008 erscheinen. Erweiterungen sind, wie bei CCPs Online-Rollenspielen üblich, im Abonnementpreis inbegriffen. Was nach Empyrean Age kommt, wird vermutlich erst zum Fanfest 2008 preisgegeben, das vom 6. bis zum 8. November 2008 in Reykjavik, Island stattfindet.

 Empyrean Age - Krieg in Eve Online
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 4,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

palmeri 24. Dez 2008

Das gibts halt bei Eve nicht,es gibt nichts für RL Money ausser den Acc. und der ist für...

Emerald Cox 02. Jun 2008

Zugegeben: Barlows blog ist schon ein knüller, aber nach dem ich nun in einem monat...

user 17. Mai 2008

Na wenn Lolhammer Online schon nicht erscheint, dann kann man die Tagline lieber...

Kabul 17. Mai 2008

Das nächste wird ambulation mit den Avatren in der station und Poker in der bar. Das...

FranUnFine 16. Mai 2008

Ich merke bei deinen Artikeln nur immer, dass ich lange nicht mehr dabei bin (und es...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /