Forscherpreis für Energiesparsystem

"EcoScout" hat das Team aus Hamburg seinen Wettbewerbsbeitrag genannt - eine Suchmaschine soll"vor einem Neuerwerb helfen, umweltfreundliche und gleichzeitig günstige Produkte zu finden". Kaufentscheidungen, so ihre These, würden "zunehmend durch Umweltkriterien beeinflusst." Konventionelle Produktsuchmaschinen im Internet berücksichtigten diese Kriterien jedoch kaum. Das wollen die Studenten aus der Hansestadt ändern: EcoScout sucht und vergleicht Produkte "nach ökologischen Gesichtspunkten". Der Webservice soll nach Vorstellung der Entwickler auch in bereits bestehende Produktsuchmaschinen integriert werden können.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt AD und VMware-Infrastruktur
    Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Solution Expert (m/w/d) IT & Digitalization
    Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
Detailsuche

Das Team aus München möchte gern die Straßen der bayrischen Landeshauptstadt vom Verkehr befreien. Deshalb haben die Studenten PickMeUp ersonnen. "Die meisten Autos sind nur durch den Fahrer selbst besetzt, die oft zusätzlich verfügbaren Sitzplätze werden selten belegt. Dies ist offensichtlich eine Verschwendung von Ressourcen und kann stark optimiert werden", kritisieren sie. Die meisten Autos seien nur mit einer Person besetzt. Mit PickMeUp sollen Privatfahrzeuge effizienter genutzt werden. So sollen die Umwelt und Rohölreserven geschont werden.

Ein ähnliches Konzept wie die Münchner haben auch die Studenten aus Sachsen verfolgt. Die Dresdener wollten ebenfalls freie Plätze in Privatfahrzeugen effizienter nutzen. Dazu haben sie die Software Hitch OP entwickelt. "Hitch OP ist ein neues System, um zu jeder Zeit Mitfahrtgelegenheiten anzubieten oder zu suchen", so die Studenten. Anders als die gute alte Offline-Mitfahrzentrale oder auch deren Nachfolger im Internet vermittelt Hitch OP Mitfahrgelegenheiten sofort und ohne Wartezeit. Das gelte für Fahrten innerhalb einer Ortschaft ebenso wie für Überlandfahrten. Neben der Vermittlung haben die Studenten ihr System mit einem elektronischen Bezahlsystem sowie mit einer Bewertungsskala versehen. Das soll die Bequemlichkeit und die Sicherheit von Hitch OP gewährleisteen.

Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel übernommen, der das Engagement und die Leistung der Teilnehmer lobte: "Die für den Imagine Cup 2008 eingereichten Projekte zeigen, wie man mit oft ganz einfachen Anwendungen dazu beitragen kann, die großen globalen Umweltprobleme zu lösen. Vor allem aber merkt man den Beiträgen an, dass die Teilnehmer Spaß an der Lösung komplexer Probleme hatten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Forscherpreis für Energiesparsystem
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

M.C.S. 18. Mai 2008

Nein, das ist NICHT WoL, sondern es werden tatsächlich die Geräte physikalisch...

huahuahua 18. Mai 2008

Poplige Lösung, die das eine Standby durch ein anderes ersetzt. Schön, wenn das zu...

huahuahua 18. Mai 2008

Eine schöne Idee, zu der ich gerne gratuliere. Doch in der Praxis wird sich da noch das...

bertus 16. Mai 2008

Es geht doch nicht um den privaten Einsatz! In manchen Unternehmen stehen in jeder etage...

ohmygod 16. Mai 2008

und Nerven ... und Geld ... und Hill Fates ... und Window-Fänbois die jetzt bestimmt auf...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /