Abo
  • Services:

F-Secure Linux Security 7.00 löscht Daten

Hersteller empfiehlt sofortige Deinstallation

F-Secure warnt vor der Client-Edition seiner Sicherheitssoftware Linux Security 7.00, denn durch einen enthaltenen Fehler löscht sie eventuell Daten. Derzeit hilft nur, die Software möglichst schnell zu entfernen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Anbieter hat in seiner Software einen schweren Fehler entdeckt, durch den unter Umständen das /var-Verzeichnis oder darunterliegende Verzeichnisse gelöscht werden. Betroffen ist die Client-Edition, wer den Schlüssel für die Server-Edition nutzt, braucht sich laut F-Secure keine Sorgen zu machen.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hennef

Anwender des Programms sollen prüfen, ob der Befehl grep "Device or resource busy" /var/opt/f-secure/fssp/dbupdate.log etwas zurückliefert. Ist dem so, ist laut F-Secure die Wahrscheinlichkeit hoch, dass bereits Teile der /var-Verzeichnisstruktur gelöscht wurden. Diese können nur wieder hergestellt werden, wenn ein Backup vorhanden ist.

In den nächsten Tagen soll Linux Security 7.01 veröffentlicht werden, um den Fehler zu beheben. Bis dahin sollte die Anwendung deinstalliert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

huahuahua 18. Mai 2008

Ich will meinen Anteil leisten und ihm einen Cent spenden. Wie ist bitte die...

huahuahua 18. Mai 2008

Booooahhh, F-Secure *würg* Cool ist vor allem der Hinweis, wie man sich vor dem Fehler...

SirRobin 15. Mai 2008

Ohhh Leute, wo lebt ihr denn alle? Keiner mitbekommen von wem F-Secure gekauft wurde vor...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /