Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft feiert 10 Mio. verkaufte Xbox 360 in Nordamerika

Konzern sieht sich mit weltweit 19 Millionen Geräten als Sieger im Konsolenkrieg

Neue Zahlen vom Konsolenmarkt: Rund 10 Millionen Xbox 360 will Microsoft allein in Nordamerika verkauft haben - und sieht sich damit als Sieger im heiß umkämpften Geschäft mit Next-Generation-Konsolen. Weltweit konnte der Konzern laut eigenen Angaben sogar 19 Millionen Geräte absetzen. Der direkte Konkurrent Sony Computer Entertainment kommt mit seiner später gestarteten Playstation 3 auf bisher rund 13 bis 14 Millionen verkaufte Einheiten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Geschichte hat gezeigt, dass das erste Unternehmen, das zehn Millionen Konsolen verkauft, den Wettstreit der jeweiligen Geräte-Generation gewinnt", behauptet Don Mattrick, Senior Vice President der Abteilung Interactive Entertainment bei Microsoft. Er verkündet Zahlen, nach denen Microsoft auf dem amerikanischen Markt rund 10 Millionen und weltweit gut 19 Millionen Stück seiner Xbox 360 verkauft hat.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Einsatzgebiet Duisburg, Moers und Mülheim an der Ruhr
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Der direkte Konkurrent Sony Computer Entertainment hat bis Ende März 2008 weltweit rund 13 Millionen Playstation 3 verkauft, seitdem dürften nach Golem.de-Schätzungen etwa eine Million Einheiten dazugekommen sein. Microsoft - und meistens auch Sony - ignorieren bei diesem Next-Gen-Wettstreit traditionell die Wii von Nintendo, weil die eher im Casual-Markt angesiedelt und somit eher ein Konkurrent etwa für Playstation 2 mit Titeln wie Singstar sei. Das Nintendo-Gerät hat nach Schätzungen von Branchen-Insidern weltweit um die 26 Millionen Besitzer gefunden.

Interessant ist auch die Zahl von weltweit 12 Millionen Mitgliedern des Onlinedienstes Xbox Live. Microsoft verrät zwar nicht, ob es sich dabei um zahlende Kundschaft oder um Spieler mit Schnupper-Abo handelt - beim aktuellen Megaseller GTA 4 liegt zumindest in der deutschen Version ein Gutschein für einen Probemonat bei. Aber immerhin würde die Zahl eine Verdopplung der Mitgliederschaft innerhalb eines Jahres bedeuten und außerdem andeuten, dass sich mehr als die Hälfte der Spieler für Online-Gaming interessiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 157,90€ + Versand
  3. 245,90€

bob-der-baumeister 17. Mai 2008

jo... tolles ding, meine konsole muss ich nu zum 4. mal einschicken

ME_Fire 16. Mai 2008

Jeder sieht sich selbst als Sieger und der Konsument hat die Auswahl zwischen 3...

blob 15. Mai 2008

Ist doch bei der PS3 nicht anders, auch da kann man die hochwertigen Spiele an den...

Bibabuzzelmann 15. Mai 2008

Z101 15. Mai 2008

Die Xbox ist bereits drei Jahre auf dem Markt. Die Verkaufszahlen sind schon lange im...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /