Abo
  • Services:

Eee-PC verhilft Deutschlands PC-Markt zu hoher Steigerung

Auslieferung an den Einzelhandel treibt Stückzahlen nach oben

In Deutschland wurden im ersten Quartal 2008 rund 2,9 Millionen PCs verkauft, dies entspricht einem Anstieg von 17,4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Markt wurde weiter durch den starken Notebook-Absatz bestimmt, der 57 Prozent der gesamten PC-Verkäufe ausmachte. Hierzulande erhöhte sich das Volumen des Notebook-Segments im Quartalsvergleich um 40 Prozent. Besondere Stärke zeigte der Eee-PC von Asus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verkäufe von Desktop-PCs sanken laut Gartner um 3,3 Prozent im Jahresvergleich. In Westeuropa wurden von Januar bis März 2008 rund 15,2 Millionen PCs verkauft. Dies entspricht einem Zuwachs von 14,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. "Die Änderungen beim Euro/US-Dollar-Wechselkurs erlaubten es den Anbietern, ihre Preise viel schneller als erwartet zu senken", so Gartner.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Der PC-Markt in Deutschland zeigte sich stärker als erwartet, bei guten Verkäufen im Business-Bereich, heißt es seitens Gartner-Analystin Meike Escherich. "Motor war wieder der starke Absatz von mobilen Computern. Das Wachstum wurde verstärkt durch die Auslieferung des Eee-PCs in den deutschen Einzelhandelsmarkt", so Escherich. Interessanterweise sei die Nachfragesteigerung sowohl vom privaten Bereich, als auch vom Firmenkundenbereich getragen. "Dies könnte als Indikator dafür gesehen werden, dass die Business-Sparte endlich anzieht, nachdem es in dem Bereich in 2006 und der ersten Jahreshälfte 2007 faktisch zu einem Wachstumsstillstand kam", ergänzte Escherich.

Fujitsu-Siemens (FSC) konnte in den letzten Quartalen verlorene Marktanteile zurückgewinnen. Der Hersteller wies mit 19 Prozent ein starkes Wachstum im Jahresvergleich auf. Trotz starkem Zuwachs in Deutschland bleibt das Unternehmen jedoch hinter den Steigerungsraten der Top-10-Anbieter in Europa, im Nahen Osten und Afrika (EMEA) zurück.

Hewlett-Packard hat abermals das stärkste Wachstum bei Notebooks zu verzeichnen, die über den Einzelhandel verkauft werden. Acer weist mit knapp 39 Prozent im Jahresvergleich die höchste Wachstumsrate unter den Top5-Anbietern auf, musste aber seinen ersten Platz im Notebook-Segment an FSC abgeben.

Mit einem Marktanteil von 15,1 Prozent führt Fujitsu/Fujitsu Siemens hierzulande die Rangliste an. Gefolgt von Hewlett-Packard mit 13 Prozent, Acer mit 11,3 Prozent, Dell mit 9 Prozent und Medion mit 8,9 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 58,99€
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

BSDDaemon 19. Mai 2008

Heise berichtet nur von Kunden die es miterleben mussten. Bearbeitungszeiten von 6 bis 8...

Go´lemo 16. Mai 2008

nach Presseerklärungen von Feburar : http://www.eeepcnews.de/tag/verkaufszahlen/ waren...

Mal anders ... 15. Mai 2008

Hast ja recht :) Ich habe es mir installiert. Von allen meinen Seiten ist Golem...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /