Abo
  • Services:

Erste Moonlight-Version veröffentlicht

Freie Implementierung unterstützt Silverlight-Profil 1.0

Die freie Silverlight-Umsetzung Moonlight ist in einer ersten Version erschienen. Damit können auch Linux-Nutzer Microsofts Web-Technik nutzen - vorausgesetzt sie verwenden einen Firefox-Browser. Entwickelt wird die freie Variante vom Mono-Projekt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft hat Silverlight als Konkurrenz zu Adobes Flash-Format für Windows und MacOS X entwickelt. Doch mit Unterstützung von Microsoft arbeitet Novell bereits seit Längerem an einer Moonlight getauften Linux-Version der Web-Technik. Die Entwicklung läuft dabei im Rahmen des Mono-Projektes ab, das auch an einer freien Implementierung des .Net-Framworks arbeitet.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Hays AG, Offenbach

Nun ist die erste Moonlight-Version fertig, die das Silverlight-Profil 1.0 unterstützt. Sie ist in zwei Varianten erhältlich: Zum einen als fertige Firefox-Plug-ins für x86- und x64-Linux. Ihnen fehlen Multimedia-Codecs, etwa für MP3 und Videos. Zum anderen gibt es den Quelltext (Moon 0.6), so dass FFmpeg-Codecs einkompiliert werden können. Eine Anleitung erklärt die nötigen Schritte.

Moonlight ist mit dem Firefox-Browser kompatibel, soll aber nur im Firefox 2.x korrekt funktionieren. Fehler im noch nicht fertigen Firefox 3 verhindern, dass Moonlight hier richtig läuft - ein Greasemonkey-Skript soll diese Probleme aber für einige Silverlight-Seiten umschiffen.

Zusätzlich gibt es eine Testversion zum Download, die Silverlight 2.0 unterstützt. An dieser Version, die vorher als 1.1 gehandelt wurde, arbeitet aber auch Microsoft noch.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Structed 05. Jun 2008

Haha, du bist so geil! So von wegen Programmieranfänger. Da bist Du wohl der einzige...

serious 16. Mai 2008

najo, für html5-video gibts ne techdemo von opera und (afaik) ff, außerdem spricht nix...

phe 16. Mai 2008

dieser ganze bullshit-bingo-webzwonull-kram nervt nur. praktischer nutzen geht gegen...

Irgendwo 15. Mai 2008

Und was sind die CloseSourceler? Vielleicht Scientology Jünger?

WerBrauchtDas 15. Mai 2008

Gut es gibt schon PDF-X aber der gehört nicht Microsoft. Also sollten DIN/ISO etc. im...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /