Abo
  • Services:
Anzeige

Google verwischt Gesichter auf Straßenfotos

Schritt für Schritt eine Bearbeitung der Straßenfotos geplant

Google hat damit begonnen, neues Bildmaterial der Straßenfotos anzulegen. In den neuen Aufnahmen werden die Gesichter von Passanten auf den Fotos zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte verwischt. Dadurch sollen sich die dargestellten Personen nicht mehr ohne Weiteres erkennen lassen.

In Google Maps sowie Google Earth sind zumindest in den US-Städten schon länger sogenannte Straßenfotos (Street View) integriert. Nutzer der Dienste können damit virtuell durch die Straßen flanieren und sich die Umgebung anschauen. Die Fotos entstehen, indem Autos im Auftrag von Google durch die Städte kurven und permanent die Umgebung fotografieren. Nachdem die Funktion publik wurde, kam Kritik auf, weil die dargestellten Personen sich nicht davor schützen können, auf diesen Fotos zu landen.

Anzeige

Nun hat Google für die Stadt New York einen neuen Satz Straßenfotos angelegt, bei dem durch automatische Verfahren die Gesichter der auf den Bildern abgebildeten Personen verwischt werden. Schritt für Schritt will Google die bestehenden Fotos sowie neu entstehende Bilder entsprechend bearbeiten. Die neuen Straßenfotos für die Stadt New York bieten vornehmlich im Stadtzentrum neuerdings die Option, auch nach oben zu schauen, um einen Eindruck von den Wolkenkratzern vermittelt zu bekommen.


eye home zur Startseite
Nath 17. Mai 2008

Eben. Die Leute stellen haufenweise Photos von sich bei StudiVZ u.ä. ein und regen sich...

robinx 16. Mai 2008

Naja eine Information die nicht mehr da ist läßt sich natürlich nicht rekonstruieren...

Dr. Altmann 15. Mai 2008

NiemandWichtiges. schrieb: .....die beste

Erklärbär 15. Mai 2008

Also: Erstposter meint, nur bei Banküberfällen und ähnlichen Delikten wär es schlimm...

Senf 15. Mai 2008

ich bin in der branche 'professionäle fotobearbeiter' tätig, un kann dich beruhigen: es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Joblocal GmbH, Kolbermoor
  2. Carmeq GmbH, Berlin
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  4. endica GmbH, Heilbronn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-15%) 25,49€
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  2. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  3. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  4. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  5. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  6. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  7. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  8. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  9. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  10. Skylake und Kaby Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: 22-facher Zoomfaktor

    unbuntu | 19:29

  2. Re: Hat erschreckender Weise recht

    unbuntu | 19:28

  3. Auch Glasfaser ist ein shared Medium....

    Inga123 | 19:26

  4. Auch Männer werden sexuell belästigt, massiv sogar!

    AntonZietz | 19:23

  5. Re: 1080p is schon a bißerl wenig bei der Größe

    Enigm@ | 19:21


  1. 18:32

  2. 18:15

  3. 18:03

  4. 17:47

  5. 17:29

  6. 17:00

  7. 16:23

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel