QSC: Zusammenarbeit mit Deutscher Telekom verbessert

Breitbandanbieter freut sich über Kundenzuwachs

Die Zusammenarbeit des Kölner Breitbandanbieters QSC mit der Deutschen Telekom hat sich "deutlich verbessert", so Arne Thull, bei QSC für Investor Relations verantwortlich, gegenüber Golem.de. Das werde an den gestiegenen Kundenanschlüssen deutlich. QSC erwartet im Jahr 2008 ein etwas besseres Ergebnis als bisher prognostiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Umsatz und EBITDA im Gesamtjahr 2008 sollen jeweils am oberen Ende der im Februar veröffentlichten Prognose liegen. QSC-Chef Bernd Schlobohm: "Der Start in das laufende Geschäftsjahr stimmt mich sehr optimistisch, dass wir diese Planung erreichen." Das Unternehmen hatte einen Umsatz von 385 bis 405 Millionen Euro und ein EBITDA-Ergebnis von 50 bis 60 Millionen Euro geplant. Weiter strebt die Kölner Firma mit eigenem Telekommunikationsnetz in 2008 ein ausgeglichenes Konzernergebnis nach Steuern an.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler/IT-Projek- tleiter (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Mitarbeiter Personal - Schwerpunkt HR IT (m/w/d)
    Klinikum der Universität München, München
Detailsuche

Bei rund 550.000 geschalteten Teilnehmeranschlussleitungen (TAL) werde QSC auch für das DSL-Netz den Breakeven überschreiten. "Mit insgesamt 40.100 neuen TAL im April 2008 konnte QSC die Zahl per Ende April auf ca. 410.000 steigern", so Schlobohm. Im ersten Quartal schaltete QSC nach eigenen Angaben mit 124.700 TALs fast doppelt so viele Leitungen für Kunden wie im vierten Quartal 2007.

Von Januar bis März belief sich das Konzernergebnis auf ein Minus von 4,1 Millionen Euro gegenüber einem Gewinn von 1,1 Millionen Euro im ersten Quartal 2007. Grund seien höhere Investitionen, die im ersten Quartal 2008 bei 28,6 Millionen Euro lagen, nach 10,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal. QSC blieb beim Verlust aber im Rahmen der Analystenbewertungen. Das EBITDA ragte über die Prognosen hinaus und stieg von 8,9 Millionen Euro auf 11,4 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal 2008 um 27 Prozent auf 97,5 Millionen Euro, nach 76,8 Millionen Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres, und übertraf ebenfalls die Schätzungen.

Die Abschreibungen erhöhten sich im ersten Quartal 2008 auf 15 Millionen Euro gegenüber 8,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Die steigende Kundenzahl hätte Investitionen für deren Anschaltung erfordert, die QSC über einen Zeitraum von 24 Monaten abschreibt. Zudem hat QSC nach eigenen Angaben seit Anfang 2007 die Zahl der Hauptverteiler von rund 1.000 auf rund 1.800 erhöht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Android
Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
Artikel
  1. Disney, Elder Scrolls, Raspberry Pi: R2-D2 kommt als Tamagotchi
    Disney, Elder Scrolls, Raspberry Pi
    R2-D2 kommt als Tamagotchi

    Sonst noch was? Was am 3. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Prime Air: Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden
    Prime Air
    Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden

    Ein Bericht beschreibt Amazons Versuche, in Großbritannien Pakete per Drohne auszuliefern, als überschätzt und hoch problematisch.

Prit_Stift 15. Mai 2008

Hahaha...

U. 15. Mai 2008

Seh ich anders: Die DTAG liefert bei mir nur DSL1000, QSC aber 4000-5000 (ich hab es...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /