Abo
  • Services:

Vivendi Games weiter erfolgreich mit World of Warcraft

Blizzard erzielt im letzten Quartal rekordverdächtige Umsatzrendite

Die Community von World of Warcraft wächst weiter: Das enthüllen die aktuellen Quartalszahlen von Vivendi Games, die auch Details über den Geschäftsverlauf bei Blizzard verraten. So ist die Anzahl der Abonnenten des Über-MMORPGs inzwischen auf 10,7 Millionen weltweit gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vivendi Games hat im ersten Geschäftsquartal von 2008 rund 221 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 24,1 Prozent weniger als im Vorjahresquartal - allerdings erschien damals die WoW-Erweiterung The Burning Crusade. Der Löwenanteil der Vivendi-Games-Umsätze entfällt auf Blizzard: 192 Millionen Euro. Die Kult-Entwickler haben damit 99 Millionen Euro Gewinn realisiert. Das ergibt eine Umsatzrendite, von der so gut wie jede andere legal wirtschaftende Firma nur träumt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Vivendi Games insgesamt konnte trotz des hohen Blizzard-Gewinns lediglich 50 Millionen Euro Gewinn verbuchen, weil Sierra Entertainment rund 34 Millionen Euro Verlust eingefahren hat; dazu kommen noch anteilige Verwaltungskosten am Vivendi-Konzern. Die Gründe für den hohen Verlust von Sierra liegen angeblich in höheren Investitionen für neue Produkte und gestiegenen Lizenzzahlungen.

Keine Neuigkeiten veröffentlicht Vivendi Games zum geplanten Zusammenschluss mit Activision zu Activision-Blizzard. Die Verhandlungen laufen hinter den Kulissen weiter, offensichtlich gibt es dort keine grundlegenden Probleme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

archysorcy 16. Mai 2008

-.-.-l2p

Motherbrother 15. Mai 2008

habe 3 Jahre wow gezockt im Durchschnitt war das Gildenalter ca 25 Jahre MfG

Ihrgendwehr 15. Mai 2008

Ähm, Vivendi ist ein *bisschen* mehr als Vivendi Games... so als kleiner Tipp. Ich finde...

besorgter... 15. Mai 2008

Tu' ma lieber die Bilderbücher

Peter Smith 15. Mai 2008

Ja iss heut' schon Troll-Freitag ?


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /